Presseartikel

verfasst von unserer Medienbeauftragten Kirsten Mieth


Neue Vorstandsmitglieder im Musikverein Brachttal e.V.

Mit dem Rückblick auf das Jahr 2017 eröffnete die Vorsitzende, Nadja Erbe, die Jahreshauptversammlung des Musikverein Brachttal am 02.03.2018 im Vereinsheim des Orchesters in Neuenschmidten. Da der Verein in 2017 sein 40jähriges Jubiläum gefeiert hat, war das Jahr geprägt von etlichen eigenen Veranstaltungen, die wirklich viel Einsatz von allen Beteiligten gefordert haben. Über 30 Auftritte, Veranstaltungen und Termine wurden insgesamt absolviert. So das Jubiläumskonzert am 29.04.2017 in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten, wo ein kleiner Querschnitt durch die musikalische Geschichte des Vereins dargeboten wurde. Hierzu wurden etliche originelle Fotos aus dem Verein präsentiert, über die die Freude bei Musikern und Publikum gleichermaßen groß war. Auch die nur für diesen Tag ins Leben gerufene „mobile Spielmanns-Einsatztruppe“, die mit dem ersten Querflötenstück des damals sehr jungen Orchesters und in den alten Landsknechtsuniformen durch den Saal marschierten, fand dabei großen Anklang. Das Herbstfest mit den Landfrauen Streitberg am 01.10. wie immer mit Blasmusik, außerdem die tanzBar am 24.11. im Dorfgemeinschaftshaus in Schlierbach waren weitere wichtige Termine. Gerne fuhren die Musiker zum Brunnenfest nach Sachsenhausen, wo der Verein auch in diesem Jahr vermutlich wieder spielen wird. Wenn es nach dem Veranstalter geht, am liebsten an allen drei Tagen. Und der dreistündige Auftritt in Wächtersbach, gebucht von einem Eventmanager vor leider komplett leeren Festbänken, aber mit voller Besetzung und Bezahlung war erwähnenswert. Ganz unter sich fand der  Vereinsausflug im August statt, mit Wandern rund um den Acisbrunnen in Schlüchtern mit anschließendem Adventuregolf und Grillen.

Für das Jahr 2018 steht wieder ein gemeinsames Musical mit der Grundschule  Brachttal auf dem Terminplan. Gespielt wird „3 Wünsche frei“ am 17.06. mit zwei Aufführungen um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr. Fest stehen bereits einige Termine zum Beispiel der Auftritt auf der Bad Orber Kerb sowie das Herbstfest mit den Streitberger Landfrauen am 23.09.2018 und einige Ständchen.

Geehrt wurden für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein Melina Henkel, für 25 Jahre Manuela Heuer und für 40 Jahre Erich Leis.

Außerdem standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Für die langjährige Mitarbeit und den Einsatz im Vorstand gab es Blumen für die Kassiererin Anja Baumann und die  Schriftführerin Dagmar Leis, die aus dem Vorstand ausschieden. Bestätigt in ihrem Amt wurden als 1. Vorsitzende Nadja Erbe, stellv. Vorsitzender Kai-Uwe Günther,  Medienwart Kirsten Mieth, Notenwart Jörg Flemming sowie die beiden Orchestersprecher Günter Kreuzer und Klaus Lohrey, Kleiderwartin Heidi Lohrey. Um die Instrumente kümmert sich in Zukunft Enrico Nagelberg, Jugendvertreter bleiben Yvonne Müller und Melina Henkel. Neu in den Vorstand wurden als Kassierer Christian Braun, Stellv. Kassierer Dietmar Braun und als Schriftführerin Annalena Häfner gewählt. Mit diesem Team kann der Musikverein Brachttal positiv in die Zukunft schauen.
Zu klären gab es unter dem Punkt Verschiedenes noch die Abmachung, dass eine Person aus jedem Satz künftig verantwortlich für Auftrittsanwesenheiten sein soll. Der Vereinsausflug könnte in diesem Jahr im Juli oder August nach Würzburg mit anschließendem Weinfest gehen. Des weiteren wurde erörtert, ob die Teilnahme an den Ferienspielen der Gemeinde möglich ist und ob gegebenenfalls Musiker vormittags Zeit für Musikunterricht in der Grundschule Brachttal hätten. Es wurden Anregungen für eine Erweiterung des Herbstfestes auf Samstag Abend gesucht und, was den Vereinsmitgliedern am meisten am Herzen liegt, eine Möglichkeit zur Beibehaltung des Vereinsheimes in Neuenschmidten.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Adventskonzert in Spielberg


Der Musikverein Brachttal e.V. lädt Sie recht herzlich ein zum Advents-Konzert am 16.12.2017 in der evangelischen Kirche in Spielberg. Beginn ist 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Erleben Sie eine musikalische Einstimmung auf die bevorstehenden Weihnachtstage mit sowohl besinnlichen als auch modernen, mitreißenden Melodien unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier dargeboten vom Jugend- und Stammorchester des Vereins. Für eine kleine Erfrischung sorgt die Kirchengemeinde.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gelungenes Konzert des Musikverein Brachttal


Mit einem gelungenen Jubiläumskonzert feierte der Musikverein Brachttal am 29. April 2017 sein 40jähriges Bestehen. Angefangen als Spielmanns- und Fanfarenzug in 1977 entwickelte sich der Verein zu einem nicht mehr weg zu denkenden kulturellen Grundstein der Brachttaler Gemeinde. Dies würdigten auch der scheidende Landrat Pipa und Wolfram Zimmer, der als Bürgermeister gerne die Aufgabe der Ehrungen übernahm. Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Annalena Häfner und Yvonne Müller geehrt, für 20 Jahre Anika Bormann, Stefanie Egold, Alexandra Hofmann, Kai-Uwe Günther und Carina Ritzel. Dagmar Leis ist bereits seit 25 Jahren aktiv und seit Beginn des Vereins Sabine Braun, Dietmar Braun, Günter Kreuzer und Erich Leis. Einen kleinen Rückblick in die Geschichte übernahm Kai-Uwe Günther und präsentierte die Zeit als Spielmanns- und Fanfarenzug mit  einer kleinen Gruppe, die in den alten grünen Landsknecht-Uniformen den 1er Trommelmarsch mit Trommelflöten durch die gut gefüllte Mehrzweckhalle in Neuenschmidten marschierte.  Als kleines Dankeschön überraschten die Kinder der Musical AG der Grundschule Brachttal mit ein Ständchen auf ihren Ukulelen, da die Grundschulkinder im Vereinsheim des Orchesters proben dürfen. Das Jugendorchester, bestehend aus 12 Musikern brillierte mit seinen Darbietungen der Oper Carmen von Georg Bizet und "Break-Up" von Thomas Ansanger. Mit "PC Suite" intonierten die Jugendlichen in vier Sätzen die Wiederbelebung eines virusbefallenen Computers. Doch nicht nur musikalisch wurden die Gäste unterhalten, Sabine Braun hatte eine Beamerpräsentation vorbereitet, die bildlich die vergangenen 40 Jahre dokumentierte und so manch einen zum schmunzeln brachte, als er sich in jungen Jahren sah. Das Stammorchester mit seinen 35 Musikern wurde der Höhepunkt das Abends. Mit Tschaikowskis "Schwanensee-Suite", Glenn Millers "Moonlight Serenade",  Musicalmusik "Phantom der Oper" und als Zugabe den Marsch "Image D'Alsace", welcher dem Verein als Gastgeschenk von den Freunden aus Buschwiller überreicht worden war, zeigte das Orchester, welche Bandbreite der Musik die Musiker und Musikerinnen im Repertoire haben.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Proben für den großen Auftritt


Zur Vorbereitung auf das Jubiläumskonzert am 29.04.2017 in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten reiste der Musikverein Brachttal in die schöne Wetterau und nahm in der Jugendherberge Büdingen Quartier um zu proben. Die für das 40. Jubiläum der Vereins aus den letzten Jahren ausgesuchten Stücke waren zwar den meisten Musikern und Musikerinnen bekannt, es gab aber doch noch eine Menge an Intonation, schwierigen Tonläufen und Ausdruck zu verbessern. Das wohl anspruchsvollste Stück "Gullivers Reisen" des Abends besteht aus vier Sätzen, die alle mit einer unterschiedliche Klangfarbe zu spielen sind, zum Beispiel fließend wie Wasser der dritten Satz und schnell wie auf Hufen der vierte Satz. Den wilden Westen muss man fühlen, wenn man "Moment for Morricone" hört! Unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier erarbeitete das Orchester an drei Tagen diese Klangfarben und wird das Publikum mit Sicherheit begeistern. Aber nicht nur musikalisch wird etwas geboten, es sind noch weitere Überraschungen geplant... Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr. Restkarten sind im Vorverkauf erhältlich beim Kinzigtaler Getränkemarkt in Neuenschmidten und bei allen Mitgliedern des Vereins. Der Eintritt kostet € 7,00 im Vorverkauf und € 9,00 an der Abendkasse.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Jubiläumskonzert des Musikverein Brachttal am 29.04.2017

Der Musikverein Brachttal e.V. lädt ein zum Jubiläumskonzert und präsentiert musikalisch und optisch das Beste aus 40 Jahren MVB. Unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier hören Sie unter anderem "Moment for Morricone" und "Swan Lake Suite". Beginn ist um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten. Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Kinzigtaler Getränkemarkt in Neuenschmidten und bei allen Mitgliedern des Musikvereins. Der Eintritt kostet € 7,00 im Vorverkauf und € 9,00 an der Abendkasse.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahreshauptversammlung des  Musikverein Brachttal e.V.

Gut  besucht war die Jahreshauptversammlung des Musikverein Brachttal im Vereinsheim in Neuenschmidten am 30.03.2017. Es gab auch einiges zu berichten. Der Rückblick für 2016 zeigte 30 Auftritte, Veranstaltungen und sonstige Termine: Auftakt war schon am 09.01. mit einem Aufspielen zur privaten Feier eines Mitgliedes. Im Januar fand außerdem ein Kirchenkonzert in Spielberg statt. Das Frühjahrskonzert am 21.05. war in die Kirche in Spielberg verlegt worden, damit für die Verleihung des Landesehrenbriefes an den Dirigenten und Landesmusikdirektor Karsten Meier ein würdiger und feierlicher Rahmen geschaffen war. Es gab auch wieder ein Kinder-Musical mit der Grundschule Brachttal mit zwei erfolgreichen und ausverkaufte Veranstaltungen im Juli 2016. Der Vereinsausflug ins Werratal, wo eine Floßtour unternommen wurde, ist zu einer wahren Legende der Vereinsgeschichte geworden, da ein Platzregen die ohnehin schon lustige und schöne Fahrt krönte. Im Verlauf des Jahres  gab  es weitere Auftritte quer durchs Jahr und durch die unterschiedlichsten Anlässe, vom volkstümlichen Ständchen bis zum Kirchenkonzert. Besonders erwähnenswert waren dabei der Auftritt beim Brunnenfest in Sachsenhausen, wo der Verein auch in diesem Jahr spielen wird, das gemeinsame Konzert mit Singin' Joy und Sabho in Unterreichenbach im Vogelsberger Dom, der Frühschoppen in Hirzenhain zum Schlachtfest, das traditionelle Herbstfest mit den Landfrauen Streitberg, der Weihnachtsmarkt Hellstein mit einem sehr gut besuchtes Konzert in der dortigen Kirche und einem Crêpestand.

Auch  der Kassenbericht viel weitgehend positiv aus, wobei die Anschaffung neuer Uniformen und des dazu gehörenden Stoffes das größte Loch in die Vereinskasse gefressen hat. Außerdem gab es neue Vereins-T-Shirts, die durch Main-Kinzig-Gas und den Verein je zur Hälfte gesponsert wurden.

Aktuell  spielen im  Stammorchester  35 aktive Musiker und im Jugendorchester 12. Passive Mitglieder zählt der Verein 65 Personen.

In 2017 feiert der Musikverein Brachttal sein 40jähriges Jubiläum. Auch hier gab es schon einige Auftritte am Jahresbeginn abzuarbeiten: Ein Ständchen zur Kultur- Umwelt- und Bürgerpreisverleihung, zum Geburtstag eines Vereinsmitgliedes, die 3 Faschingsumzüge und die  Amtseinführung  des neuen Bürgermeisters in Brachttal. Als nächstes steht das Jubiläumskonzert am 29.04.2017 in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten auf dem Programm, wo ein kleiner Querschnitt durch die Geschichte des Vereins dargeboten wird. Natürlich das Herbstfest mit den Streitberger Landfrauen  am 01.10.2017 und das Highlight des Jahres, die Veranstaltung TanzBar am 24.11.2017  im Dorfgemeinschaftshaus Schlierbach. Auch ein Vereinsausflug ist wieder geplant, der an den Acis-Brunnen nach Schlüchtern führen soll.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Konzert des Musikverein Brachttal und Verleihung des Landesehrenbriefes an Karsten Meier

11 junge Musiker und Musikerinnen nahmen beim Jugendorchester des Musikverein Brachttal im Chorraum der Kirche Platz und starteten das Frühjahrskonzert mit den "Gershwin Classics". Darauf folgte die einzigartige Titelmelodie im 5/4 Takt "Mission impossible". Unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier brillierten die jungen Musiker auch mit dem letzten Stück "Disney Film Favorites". Danach begannen die 31 Mitglieder des Stammorchsters ihre musikalische Reise durch unterschiedlichste Zeiten und Kontinente in den schottischen Highlands mit "A Highland Rhapsody. Dieses Stück, bedienst sich der schottischen Volksmusik. Durch unterschiedliche Stilelemente gelingt es dem Komponisten van der Roost die Atmosphäre eines feucht fröhlichen, leicht melancholischen Highlandfestes zu zaubern. Weiter ging es nach Amerika mit "Shenandoah", und Frankreich ins 17. Jahrhundert mit "Der Mann mit der eisernen Maske". Mit den "Sea Songs" begab sich das Orchester mitten ins britische Empire Anfang des 20. Jahrhunderts, bevor es ins antike Griechenland reiste und "Medusa" die Schlangengöttin, aus 1400 v. Chr. traf. Florian Fillsack am Flügelhorn übernahm als Solist den Sprung über den Ozean zu einem Tango nach Argentinien mit "Oblivion". Besondere Fingerfertigkeiten benötigte das Orchester für den Zwischenstopp mit "Palladio", komponiert als Werbespot für Diamanten. Passend zum Thema beschloss der Musikverein seine Reise mit "Voyage into the blue", der bildhaften Musik, die die Reise eines Flugzeugs beschreibt. Zum Schluss bedankte sich die Vorsitzende, Nadja Erbe, für die von Orchester und Dirigent geleistete Arbeit und bei der Kirchengemeinde Spielberg, die sich bereit erklärt hatten, Publikum und Orchester zu verpflegen. Das Publikum belohnte Jugend- und Stammorchester mit lang anhaltendem Applaus und lies die Musiker nicht ohne Zugabe gehen. 

Eine besondere Überraschung für den Verein und den Dirigenten, war die Verleihung des Landesehrenbriefes an Karsten Meier. Der Landesehrenbrief, überreicht vom Mitglied des Hessischen Landtags Christoph Degen, der aufgrund seiner Funktion als Präsident des Hessischen Musikverbandes eine Reihe von Verknüpfungspunkten mit Meier hat, würdigte die Verdienste von Meier insbesondere über seine Beruflichen Tätigkeiten im Dienste der Musik hinaus. Karsten Meier ist Landesmusikdirektor des Hessischen Musikverbands und Soloklarinettist der Neuen Philharmonie Frankfurt. Er ist Dirigent von vier Blasorchestern im südhessischen und unterfränkischen Raum sowie als Solist und Kammermusiker aktiv. Da Meiers seine erste Anstellung nach dem Studium beim Musikverein Brachttal fand, hatte der Verein die Ehre, die Verleihung des Landesehrenbriefes im Rahmen seines Frühjahrskonzertes in der Kirche in Spielberg zu umrahmen.  

Die nächste große Aufgabe des Orchesters ist die Vorbereitung des Kindermusicals "WAKATANKA" mit der Grundschule Brachttal. Es sind zwei Vorstellungen am 10. Juli 2016 in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten geplant.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auftritte zum Jubiläum

Zum Entspannen zwischen den anstrengenden Vorbereitungen auf das Frühjahrskonzert musizierte der Musikverein Brachttal in der vergangenen Woche auf zwei Jubiläen. Am 1. Mai anlässlich des 50. Geburtstags von Günter Kreuzer, unserem Bariton-Spieler und am 4. Mai zur Eisernen Hochzeit von Käthchen und  Werner Erbe, zwei treuen Förderern und Fans seit der ersten Stunde des Musikverein Brachttal.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frühjahrskonzert des Musikverein Brachttal am 21. Mai 2016

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr unter anderem die Titelmelodie des gleichnamigen Kinofilms "The man in the iron mask", "Palladio", 1993 komponiert von Karl Jenkins als Musik für einen Fernsehwerbespot für Diamanten und "Voyage into the blue" von Naoya Wada, diese bildhafte Musik beschreibt die Reise eines Flugzeugs. Alle sind herzlich eingeladen, die herrliche Akustik in der Kirche in Spielberg zu genießen. Beginn ist um 19:00 Uhr. Karten erhalten Sie bei Annettes Haarstudio in Schlierbach und bei allen Musikern des Vereins, für € 8,00 im Vorverkauf und € 10,00 an der Abendkasse.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Proben für den großen Auftritt

Damit  am Frühjahrskonzert des Musikverein Brachttal alles gut vorbereitet ist, machten sich die Musiker und Musikerinnen am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Lauterbach zum Probewochenende. Hier konnte die einzelnen Stücke ganz in Ruhe durchgearbeitet werden und auch der ein oder andere Kniff und Trick, zum Beispiel welche Hilfsgriffe für komplizierte Tonfolgen auf den Saxophonen und Klarinetten möglich sind, in Erfahrung gebracht werden. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr unter anderem die Titelmelodie "The man in the iron mask", hier besteht die Herausforderung in der Bewältigung von bis zu 5-Kreuzen, wo hingegen bei "Palladio" eher Finger- und Zungenfertigkeiten gefragt sind, und "Voyage into the blue" von Naoya Wada. Natürlich hatten fleißige Bäcker und Likörbrauer ganze Arbeit geleistet und so konnten die Musiker sich zwischen durch immer wieder stärken. Das Konzert findet am 21. Mai 2016 ab 19:30 Uhr in der Kirche in Spielberg statt.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahreshauptversammlung beim Musikverein Brachttal

Die Vorsitzende des Musikverein Brachttal begrüßte und bedankte sich bei den Anwesenden Musikern und Musikerinnen, Vorstandsmitglieder, Helfern, Unterstützern und natürlich dem Dirigenten Landesmusikdirektor Karsten Meier und fasste das vergangene Jahr zusammen. Von den Faschingsumzügen bis hin zu konzertanten und volkstümlichen Auftritten und Kirchenkonzerten war alles dabei. Es wurde ein Jugendausflug zum Kletterpark Steinau veranstaltet, eine Jahresbeginnfeier und das Herbstfest mit den Streitberger Landfrauen. Größter und eindrucksvollster Event war die TanzBar am 30.05.2015, wo der MVB gemeinsam mit den Sängern Birgit Lemcke und Daniel Egold einen Tanz- und Unterhaltungsabend im DGH Spielberg mit Hits und Evergreens durch mehrere Jahrzehnte anbieten konnte. Eine Veranstaltung, die sehr gut angenommen wurde und für viel Freude bei allen Gästen und Musikern gesorgt hat. Gerne soll diese Veranstaltung in 2017 wiederholt werden.

2016 wurden bereits etliche Auftritte "abgearbeitet"; so die Hochzeit mit Taufe und Geburtstag des Schlagzeugers im Januar, ein Kirchenkonzert in Spielberg und 3 Faschingsauftritte, außerdem am vergangenen Samstag die Jahresbeginnfeier. Highlight in diesem Jahr wird das gemeinsame Kindermusical WAKATANKA mit der Grundschule am 9./10. Juli in der MZH Neuenschmidten sein. Weitere Auftritte stehen für 2016 auch schon im Terminkalender, einige Ständchen, das Herbstfest in Streitberg und wie im vergangenen Jahr ein Auftritt auf dem Brunnenfest in Frankfurt Sachsenhausen. Ein Kanu-Ausflug für Jugend- und Stammorchester ist in Planung.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand größtenteils im Amt bestätigt: 1. Vorsitzende bleibt  Nadja Erbe, stellv. Vorsitzender Kai-Uwe Günther, Kassiererin Anja Baumann, stellv. Kassierer Enrico Nagelberg, Schriftführerin Dagmar Leis, Medienwart Kirsten Mieth, Notenwart Jörg Flemming sowie die beiden Orchestersprecher Günter Kreuzer und Klaus Lohrey. Die neu zu besetzende Stelle des Kleiderwartes übernahm Heidi Lohrey, um die Instrumente kümmert sich in Zukunft Florian Fillsack. Als Jugendvertreter konnten Yvonne Müller und Melina Henkel gewonnen werden. Für die Reinigung des Vereinsheims wurde ein Putzplan entworfen, eine gemeinsame Grundreinigung soll am 09.04.2016 stattfinden.

Eine große Diskussion löste die Überlegung aus, wo das diesjährige Jahreskonzert am 21.05.2016 stattfinden soll. Die Kosten für die Hallenmiete und Tontechnik stehen in keinem Verhältnis zu den zu erwartenden Einnahmen. Möglich wäre es, das Konzert in der Spielberger Kirche stattfinden zu lassen oder Open Air. Auch wäre ein Zusatzkonzert in Udenhain denkbar... Beim anschließenden Essen wurde noch die ein oder andere Idee erörtert.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fasching 2016

Mit allen Wassern gewaschen wurden die Musiker und Musikerinnen des Musikverein Brachttal am Faschingswochenende. Gewandet als Mexikaner und unterstützt von den Jugendorchester-Musiker/Innen, waren die üblichen Umzüge zu absolvieren: Udenhain, bei strahlendem Sonnenschein, am Sonntag Freiensteinau, bei gemischtem Wetter, und Dienstag in Hellstein. Dieser Umzug endete mit starkem Wind und Regen. Verpflegung gab es in diesem Jahr an allen Umzügen vom Publikum: selbst gebackene Krebbel, Leberwurstbrote und heiße Getränke halfen den Zugteilnehmern die anstrengenden Touren zu überstehen. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz, mit dem Narhalla-Marsch, Anita, YMCA und einigen anderen Gassenhauern heizte der Musikverein Brachttal den Zuschauern kräftig ein.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenkonzert in Spielberg am 17.01.2016

Musik zu hören, ist wie einer Geschichte zu lauschen. Viele Geschichten hatte der Musikverein Brachttal zu erzählen, an seinem Kirchenkonzert am vergangenen Sonntag in Spielberg, zum  Beispiel die, dass bei Kirchenkonzerten in Spielberg immer der Wettergott ein Wörtchen mitzureden hat, in diesem Jahr war es zum Glück kein Blitzeis, sondern Schnee. Noch viel bessere Geschichten erzählten die Musiker und Musikerinnen mit Ihren Melodien. Zu Beginn "Jupiter Hymn". Die Jupiter Hymn stammt aus der siebenteiligen Suite „The Planets“. Die Geschichte um Jupiter, einerseits Planet unseres Sonnensystems, andererseits von großer mythologischer Bedeutung: Der Gott Jupiter spielte im Leben der Römer eine große Rolle. Als Wettergott schickte er Blitze, Donner und Regen. Er galt aber auch als Bewahrer von Recht und Sitte. Die Arie "Nessun dorma" erzählt die Geschichte der chinesischen Prinzessin Turandot, die sich nicht für einen Mann entscheiden möchte. Wer sie erobern möchte, muss drei Rätsel lösen. Scheitert er, wird er geköpft. Das Volk liebt dieses schauderhafte Spektakel. Doch der unbekannte Prinz Calaf trotzt allen Warnungen des Vaters und stellt sich den Fragen. Als erster löst er alle drei Rätsel. Turandot fleht ihren alten Vater um Hilfe an, sie nicht in die Fänge des fremden Mannes zu entlassen. Calaf stellt nun seinerseits ein Rätsel: Findet Turandot bis zum nächsten Morgen seinen Namen heraus, ist er bereit zu sterben, andernfalls muss sie ihn lieben. Die Arie beschreibt die Nacht vor der Entscheidung.  „Nessun Dorma“ – Niemand Schlafe – bis der Name des fremden Prinzen herausgefunden ist. Das Lied des kanadischen Sänger und-Songwriters Leonard Cohen erinnert an die Geschichte von König David aus dem alten Testament. Es wurde erstmals 1984 veröffentlicht. "Over the rainbow", bekannt aus dem Zauberer von Oz, erzählt die Geschichte der Sehnsucht nach dem Glück und "Cataluna"  die Geschichte Kataloniens: die Liebe zum Land, zum Fußball und zur Musik. Diese und einige andere Gedichte und Erzählungen begeisterten die Besucher, allen voran Pfarrer Wendland, der sich über das Gastspiel des Musikvereins Brachttal sehr freute und hofft, dass Musiker und Musikerinnen, allen voran Landesmusikdirektor Karsten Meier, bald wieder in der Kirche zu hören sein werden - vielleicht einmal im Sommer.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenkonzert in Spielberg am 17.01.2016

Der Musikverein Brachttal und die Kirchengemeinde Spielberg laden Sie herzlich ein, zum Kirchenkonzert am 17.01.2016. Hören Sie ab 17:00 Uhr beschwingte konzertante Stücke wie z. B. "Shenandoah"  und "Medusa". Auch besinnliche Musik wird präsentiert, unter anderem mit "Halleluja" und "I will follow him". Der Eintritt ist frei!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Familienweihnachtsmarkt 2015

Als Eröffnungskonzert für den Familienweihnachtsmarkt geplant, sind die Darbietungen des Musikverein Brachttal in der Friedenskirche in Schlierbach doch als ein ganz eigenes und besonderes Event zu sehen. Zu Beginn zeigte das Jugendorchester des Vereins sein Können mit den traditionellen Stücken "Deck the Hall", "Mary's Boychild" und dem modernen Blasorchesterstück "Canticum". Den wohlverdienten Applaus belohnten die jungen Musiker und Musikerinnen mit einer Zugabe. Das Stammorchester des Musikverein Brachttal nahm direkt im Anschluss Platz. "Winter Wonderland" und "White Christmas" zeigten den Wunsch, die Weihnachtsfeiertage mit Schnee zu genießen - doch trotz des Engagement der Künstler wird das wohl nichts werden. Ganz wichtig ist den Musikern und Musikerinnen auch der Wunsch nach Frieden, dargestellt mit den Stücken "Give us Peace" und "Shalom Alechem". Das insgesamt 1 1/2 stündige Konzert wurde mit Standing Ovations honoriert. Damit das Publikum am Schluss aber so richtig in Weihnachtsstimmung kommen konnte, lagen auf den Bänken Textblätter aus. Hieraus entstand ein stimmgewaltiger Chor mit "Es ist ein Ros' entsprungen" und "Oh du fröhliche". Mit diesem Konzert verabschiedet sich der Musikverein Brachttal von seinen Freunden und lädt jetzt schon herzlich ein, zum Kirchenkonzert nach Spielberg am 17.01.2016.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenkonzert in  Kirchbracht am 14.11.2015

Mit einem Gebet für die Oper der Anschläge in Paris eröffnete Pfarrer Hammel das Kirchenkonzert des Musikvereins Brachttal. Mit hoher Fachkompetenz, viel Herzblut und gespickt mit Botschaften aus der Bibel moderierte Pfarrer Jörg Hammel die 2-stündige Darbietung. Mit "Jupiter Hymn", dem vierten Satz aus der Suite „The Planets“ und "Nessun Dorma", der Arie aus Giacomo Puccinis Oper "Turandot" startete der Abend mit zwei monumentalen Epen, gefolgt von einer bekannten amerikanischen Volksweise "Shenandoah" und "Medusa", der Sichtweise von Peer Appermont auf die griechische Schlangengöttin. Mit "Give us Peace" trafen die Musiker genau den Tenor der Stunde: Gib uns Frieden. Das Echo der Solotrompeten, gespielt von Florian Fillsack und Enrico Nagelberg, schwebte über die Köpfe der Zuhörer in der schönen Nikolauskirche hinweg. Nach der Pause, in der die Kirchengemeinde einen nahrhaften Imbiss reichte, kehrte mit "Friends for Life" von Dizzy Stratford wieder Ruhe und Besinnung in die Herzen aller ein. Sanfte Töne erzählen leise von Freunden im Leben, die neben einem gehen und da sind, wenn sie gebraucht werden. Genau diese Botschaft fand sich auch im nächsten Stück "Over the Rainbow", im Solopart von Yvonne Müller am Saxophon intoniert. Damit waren es genug der leisen Töne und das Orchester zeigte mit "Cataluna", einem Capriccio mit verschiedenen spanischen und katalonischen Einflüssen, dass es auch mit dem spanischen Feuer gut umgehen kann. Danach entführte der Musikverein die Freunde der Musik in Kirchbracht über den Ozean und brachte mit dem Medley "Sinatra in Concert" seine Weltverbundenheit zum Ausdruck. Am Ende des Konzertes schlug das Orchester dann noch einmal die eher leisen Töne mit dem Popsong "You raise me up" (Du ermutigst mich) von Josh Gobhan an und vertiefte so die Botschaft des Abends, sich nicht vom Terror einschüchtern zu lassen. Wer ebenfalls die Klangvielfalt des Musikverein Brachttal erleben möchte, ist herzlich eingeladen am 27.11.2016 ab 20:00 Uhr in die Kirche zu Lichenroth und am 19.12.2015 ab 15:00 Uhr in die Martinskirche in Schlierbach.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erste Hilfe Kurs beim Musikverein Brachttal

Was tun, wenn Zuhause ein Unfall passiert oder man mit dem Auto zu einem Unfall dazu kommt? Wie kann ich am besten helfen? Um diese wichtigen Fragen zu beantworten, trafen sich einige interessierte Mitglieder des Vereins am 31.10.2015 im Vereinsheim in Neuenschmidten zum Erste Hilfe Kurs. Unter der Leitung von Werner Schultheis, der bereits sein über 40 Jahren beim Roten Kreuz tätig ist, wurde Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt, Verbände angelegt und Notfallsituationen aller Art besprochen. Die Musiker und Musikerinnen sind jetzt wieder auf dem neuesten Stand und hoffen, dass alles nur Theorie bleiben wird - aber wenn, sind sie gerüstet!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenkonzert in Kirchbracht am 14.11.2015

Erneut wurde der Musikverein Brachttal von der Kirchengemeinde Kirchbracht eingeladen, in der schönen Nikolauskirche zu konzertieren. Zu hören sein werden in diesem Jahr die Stücke "Shenandoah" und "Medusa", ganz neu im Programm, außerdem das für Kirchenkonzerte beliebte "Your Raise me up". Für Stimmung wird sicher das bekannte Medley von Frank Sinatra sorgen. In der Pause bietet der Kirchenvorstand für die Besucher einen kleinen Imbiss an. Beginn ist 19:00 Uhr, der Eintritt kostet € 6,00.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbstfest der Landfrauen Streitberg und des Musikverein Brachttal

Fast schon Oktoberfeststimmung herrschte am Herbstfest des Musikverein Brachttal und der Landfrauen Streitberg am 20.09.2015. Bereits um 11:00 Uhr war die erste Tischreihe besetzt. Die Seementaler Musikanten hatten für ihre volkstümlichen Stimmungsmacher auch zwei Sänger im Gepäck, die das Publikum zum mit klatschen und mit singen inspirierten. Nach den Seementalern griff das Jugendorchester des Musikverein Brachttal zu den Instrumenten und entführte die Anwesenden in das Reich der Filmmusik mit "Pirates of the Caribbean" außerdem "Checkpoint"; das anspruchsvolle konzertante "Canticum" zeigte das bereits weit gefächerte und harmonische Zusammenspiel der jungen Musiker. Direkt danach war das Stammorchester an der Reihe. Gerne hörte das Publikum neben den volkstümlichen Gassenhauern wie "Vogelwiese" und "Aus Böhmen kommt die Musik" auch moderne Titel, wie "Er gehört zu mir" und war hier auch textsicher! Den Abschluss gestaltete der Musikverein Harmonie Horbach. Ebenfalls unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier und mit Gesang des gesamten Orchesters wurde der "Bozener Bergsteigermarsch" und viele weitere bekannte und beliebte Titel zum besten gegeben. Natürlich fanden auch die Speisen einen reißenden Absatz. Am beliebtesten war die ungewöhnliche Kombination "Schnitzel mit grüner Soße und Kochkäsesoße".
Und so riss die gute Stimmung den ganzen Tag nicht ab und die mit viel Sitzfleisch sitzen vielleicht immer noch... 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausflug des Jugendorchesters in den Kletterpark Steinau

Die jungen Musiker und Musikerinnen des Musikverein Brachttal brachen am vergangenen Samstag zu einem Kletterausflug auf. Eingeladen waren alle jungen Musiker des Vereins, die Blockflötenkinder, Kinder und Jugendliche, die bereits im Jugendorchester mitspielen und natürlich die Kinder der aktiven Musiker. Zu Beginn bekamen alle Kletterer die entsprechende Ausrüstung und eine 10minütige Einweisung. Danach konnte nach Herzenslust geklettert werden. Die ganz mutigen versuchten sich an der Attraktion des Parks, die 800m lange Seilrutsche quer über die anliegende Wiesenflächen. Hierbei kann man in ca. 20m Höhe die schöne Aussicht über das Steinauer Umfeld bewundern. Als Abschluss wurde im Vereinsheim in Neuenschmidten noch gemeinsam mit den Eltern und einigen Stammorchester-Musikern gegrillt. Kinder und Erwachsene, die gerne einmal unverbindlich ein Musikinstrument ausprobieren möchten, sind herzlich eingeladen, am Samstag, 19.09.2015 in der Zeit von 14:00 - 16:00 Uhr im Rahmen des Sommerfestes der Kinderbetreuung der Grundschule Brachttal, die Instrumenten des Vereins auszuprobieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbstfest der Landfrauen Streitberg und des Musikverein Brachttal am 20.09.2015

Bereits zum 12. Mal findet das Herbstfest der beiden befreundeten Verein statt. Den musikalischen Anfang machen die Seementaler Musikanten, die ab 11:00 Uhr mit Gesang unterhalten, der Musikverein aus Horbach und natürlich der Gastgeber werden den restlichen Tag gestalten. Das Essen ist in diesem Jahr "Echt Hessisch" mit Grüner Soße und Pellkartoffeln, Schnitzel mit verschiedenen Soßen sowie Hackbraten mit Zwiebelsoße und natürlich "Hessenhugo"!. Selbstverständllich dürfen auch die leckeren selbst gebackenen Kuchen zum Kaffee nicht fehlen. Der Musikverein Brachttal und die Landfrauen Streitberg freuen sich, Sie im Dorfgemeinschaftshaus in Streitberg begrüßen zu dürfen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sachsenhäuser Brunnenfest

Das Sachsenhäuser Brunnenfest findet alljährlich statt und soll an die Zeit erinnern, in der das lebensnotwendige Wasser aus Brunnen geschöpft werden musste. Sie soll aber auch an den sorgsamen Umgang mit dem Wasser erinnern.  Zum ersten Mal in der 525jährigen Geschichte des Brunnenfestes, war ein Musikverein als Begleitung der Brunnenbegehung engagiert. Die Brunnenkönigin, der Brunnenschultheis, der Vorsitzenden des Brunnen- und Kerbeausschusses und anderen wichtige Persönlichkeiten marschieren unter musikalischer Begleitung vom Musikverein Brachttal und dem Preußen-Polizeichor zu den einzelnen Brunnen in Sachsenhausen, wobei der Weg zwischen den Brunnen manchmal zu kurz war, um ein komplettes Stück zu spielen. Die gesamte Mannschaft hatte bei diesem Aufritt sehr viel Spaß, denn man war hier einmal mitten im Geschehen und nicht wie sonst auf einer Bühne räumlich vom Publikum getrennt.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auftritt zum Jubiläum

Einen wirklich "heißen" Auftritt absolvierte der Musikverein Brachttal am Sonntag, 05.07. anlässlich des Jubiläums von Pfarrer Wendland. Der Jubilar war von den flotten Melodien sehr angetan und freut sich schon auf die weitere Zusammenarbeit zwischen Kirche und Musikverein. Kurz vor der Sommerpause wartetet auf das Stammorchester ein Marschauftritt beim Sommerumzug der Dippegucker am 18.07. Für das Stammorchester sind die nächsten zwei Proben mittwochs angesetzt. Dabei ist am 22.07. eine Abschlussgrillen angedacht, zu dem auch die Musiker und Musikerinnen des Jugendorchesters erwartet werden. Nach der Sommerpause geht es am 15.08. direkt weiter mit einem vierstündigen Aufspielen des Stammorchesters in Sachsenhausen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TanzBar mit dem Musikverein Brachttal ein voller Erfolg

Im knackig vollen Dorfgemeinschaftshaus in Spielberg schaffte es der Musikverein Brachttal mit Birgit Lemcke als Frontfrau und Daniel Egold an der männlichen Front, einen  wunderschönen Abend für alle Musik- und Tanzbegeisterten zu veranstalten. Schnell füllte sich die Tanzfläche und nicht nur bei "Sweet Caroline", "Azzuro" und im Duett "Im Wagen vor mir" wurde kräftig mitgesungen. Fehlen durfte natürlich auch Helene Fischers "Atemlos" nicht!  Mit rund 30 Stücken war für jeden Geschmack etwas dabei. Zur Stärkung gab es Brezeln, Käsespieße und Würstchen und passend zum 70er Jahre Feeling verschiedene selbst gemachte Bowlen. Bei soviel positiver Resonanz überlegt die Musiker und Musikerinnen schon, ob - oder besser: wann es eine Wiederholung der TanzBAR geben kann.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Probewochenende in Lauterbach

Einmal alle Lieder für das große Event "TanzBAR" durchzuspielen, das hatte sich Landesmusikdirektor Karsten Meier für das Probewochenende des Musikverein Brachttal vorgenommen. Das sind mehr als 20 Musikstücke! Ein hartes Stück Arbeit für die Musiker und Musikerinnen. Das ein oder andere Stück lief schon ganz gut und musste nur noch etwas "poliert" werden, andere waren mit kniffeligen Läufen und schwierigen Solis noch sehr ausbaufähig... Außerdem muss das Orchester auf den Gesang achten! Aber zum Abschluss am Sonntag konnte Meier froh verkünden, dass das Probewochenende ein voller Erfolg war und alle Lieder aufführbar sind. Was nicht heißt, dass die Musiker sich bis zum 30. Mai auf die faule Haut legen - aufführbar heißt noch nicht optimal. Bis das ganze Programm läuft, gibt es in den kommenden Wochen noch einiges zu tun. Aber dann steht einem schönen Abend in angenehmer Atmosphäre nichts mehr entgegen.



Der Musikverein Brachttal lädt alle Tanzbegeisterten am 30. Mai 2015 ab 20:00 Uhr nach Brachttal-Spielberg ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Zum allerersten Mal arbeitet der Musikverein Brachttal für das Projekt „TanzBar“ mit der durch das Musical „Leinen los“ bekannten Sängerin Birgit Lemcke zusammen. Zu hören sein werden Schlager, Hits und Evergreens, zum Beispiel „It’s raining men“ oder auch „Wunder gibt es immer wieder“. Den männlichen Gesangspart übernimmt Daniel Egold, der bereits in der Vergangenheit dem Musikverein mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Die Karten kosten im Vorverkauf 7,- €, an der Abendkasse 9,- € inkl. einem Begrüßungssekt. Die Karten können im Vorverkauf erworben werden über den Werksverkauf der Keramik, bei allen Musikern und über die Kartenhotline: (06053) 6299997.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TanzBar mit dem Musikverein Brachttal am 30. Mai 2015 in Spielberg

Mal wieder einen schönen Abend in angenehmer Atmosphäre genießen, noch dazu das Tanzbein schwingen, wem würde das nicht gefallen? Der Musikverein Brachttal lädt alle Tanzbegeisterten am 30. Mai 2015 ab 20:00 Uhr nach Brachttal-Spielberg ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Zum allerersten Mal arbeitet der Musikverein Brachttal für das Projekt „TanzBar“ mit der durch das Musical „Leinen los“ bekannten Sängerin Birgit Lemcke zusammen. Zu hören sein werden Schlager, Hits und Evergreens, zum Beispiel „It’s raining men“ oder auch „Wunder gibt es immer wieder“. Den männlichen Gesangspart übernimmt Daniel Egold, der bereits in der Vergangenheit dem Musikverein mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Der Kartenvorverkauf beginnt demnächst.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfolgreiches Jahr im Rückblick - Musikverein Brachttal lässt 2014 Revue passieren

Der  Jahresrückblick der Vereinsvorsitzenden, Nadja Erbe, zeigte zahlreiche Termine schon zu Beginn des Jahres 2014, so zum Beispiel ein Geburtstags-Ständchen in Bös-Gesäß, die Wiederauflage der legendären Jahresbeginnfeier am 08.02. und direkt danach ein Kirchenkonzert in Kirchbracht mit viel Stimmung und Klanggewalt. Gleich anschießend die 3 Faschingsauftritte, die im letzten Jahr sehr gut besetzt waren. Das größte „Ding“ in 2014 war das Musical mit der Grundschule „Drei Wünsche frei“ am 5. und 6. Juli in der Mehrzweckhalle in Neuenschmidten. So waren es im Gegensatz zu „Wakatanka“, durch die Mitwirkung des Schulchores alleine schon mehr als doppelt so viele Kinder, die mitwirkten. Außerdem mussten die Stücke extra für Blasorchester arrangiert werden, da diese bisher nur als Playback-Version vorlagen. Dadurch handelte es sich im wahrsten Sinne des Wortes um eine Ur-Aufführung, die Rechte an den Noten für Blasorchester für dieses Stück liegen nun beim Musikverein Brachttal. Dennoch war das ein extra Kostenfaktor und immenser Zeitfaktor. Glücklicherweise lief der Kartenvorverkauf sehr gut, so dass beide Aufführungen schon im Vorfeld ausverkauft waren.  Ab Juni  dann viele Auftritte verschiedenster Art, vom volkstümlichen Ständchen bis zum Kirchenkonzert war alles dabei. Auch ein Vereinsausflug, eine Wanderung vom Vereinsheim nach Fischborn, das Herbstfest  in Streitberg im Herbst sowie  der Weihnachtsmarkt in Hellstein mit einem Konzert in der dortigen Kirche und Crêpestand am Weihnachtsmarkt standen auf dem Programm.

Für  2015 sind die Planungen bereits in vollem Gange. Den größten Event in diesem Jahr stellt ohne Zweifel die Veranstaltung am  30.05.2015 dar: TanzBAR. Das dafür nötige Probewochenende ist gebucht, es werden sehr viele neue Stücke quer durch die letzten Jahrzehnte einstudiert. Die meisten Lieder werden von Gesang begleitet, wofür für den Gesang Birgit Lemcke und Daniel Egold gewonnen werden konnten. Das Herbstfest mit den Streitberger Landfrauen soll am 21.09. in Streitberg stattfinden, in diesem Jahr eher „hessisch“ mit einem kleinen Herbstmarkt auf dem Parkplatz. Außerdem ist ein Jugendausflug in den Kletterwald in Steinau geplant und für das Stammorchester eine Fahrt zu einem Weinfest.

Der Musikverein Brachttal umfasst  zur  Zeit im aktiven Stammorchester 35 Musiker, im Jugendorchester 16 und in Ausbildung befinden sich 10 Kinder.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3 neue Vorstandsmitglieder beim Musikverein Brachttal

Keine Probleme neue Mitglieder für den Vorstand zu gewinnen, gab es auf der Jahreshauptversammlung des Musikverein Brachttal am 28.03.2014. Gleich drei junge Musiker erklärten sich bereit, in Zukunft die Arbeit des Vorstandes zu unterstützen. Die „alten Hasen“ sind dennoch fast alle gleich geblieben, so bleibt der Vorsitz bei Nadja Erbe, stellv. Vorsitzender Kai-Uwe Günther, Kassiererin Anja Baumann, stellv.  Kassierer Enrico Nagelberg, Schriftführerin Dagmar Leis, Medienwart Kirsten Mieth, Notenwart Jörg Flemming und Gerätewart Matthias Ritzel. Für die Abteilung Jugendvertreter bleibt Carina Ritzel. Neu hinzu kommen hier Sarah Leis und Norbert Schmidt. Christian Klas trat seinen Posten an die Jugendlichen ab. Die beiden Orchestersprecher Günter Kreuzer und Klaus Lohrey bekommen Verstärkung von Florian Fillsack.

Im Rückblick der Vorsitzenden Nadja Erbe begann das vergangene Jahr 2013 schon am 20.01. sehr stimmungsvoll mit einem Kirchenkonzert in Spielberg, gleich anschießend die 3 Faschingsauftritte. Im April fand auf vielfachen Wunsch wieder ein Probewochenende statt, das Konzert in der MZH Neuenschmidten am 25.05.2013. Ab Juni gab es dann viele Auftritte verschiedenster Art. So auch mehrere  mehrstündige, wie z.B. die Eröffnung der Birsteiner Gewerbeschau und das Oktoberfest in Wächtersbach. Dazu kamen zahlreiche Auftritte quer durchs Jahr und durch die unterschiedlichsten Anlässe, vom volkstümlichen Ständchen bis zum Kirchenkonzert war alles dabei. Auch gab es wie immer eigene Veranstaltungen und Aktivitäten: Die Kirchenkonzerte in Spielberg, Hellstein, Hitzkirchen und Lichenroth  in der Winterzeit haben sich in jedem Fall aus musikalischer aber auch wirtschaftlicher Sicht gelohnt. Ein Projekttag in Grundschule, an dem an einen Vormittag Instrumente vorgestellt und im kleinen Ensemble gespielt wurde, sollte sicherlich wiederholt werden. Auch einen Vereinsausflug gab es in die Rhön. Bereits zum 10. Mal feierte man das Herbstfest gemeinsam mit den Landfrauen Streitberg und - obwohl es nur zwei Hand voll Musiker betrifft, trotzdem eine besondere Erwähnung wert - die Teilnahme an dem Musical Leinen los, wo an 11 Aufführungen mit schmissigen Seemannsstücken auf die Seefahrt eingestimmt wurde.

Das Jahr 2014 hat natürlich schon begonnen und mit ihm das Kirchenkonzert in Kirchbracht und die traditionellen Faschingsauftritte mit in diesem Jahr neuen Kostümen. Das größte Event in diesem Jahr wird das Musical „3 Wünsche frei“, am 05. und  06.07. mit der Grundschule Brachttal. Hier wird schon seit geraumer Zeit geplant und vorbereitet. Außerdem wird es wieder ein Herbstfest mit den Streitberger Landfrauen geben. Weitere  Auftritte stehen bereits im Terminkalender und noch einige Termine sind in der Schwebe. Es soll wieder einen Jugendausflug geben, die bisherige Planung fasst einen Kanuausflug ins Auge und einen Vereinsausflug.



Aus dem Stammorchester, das zur Zeit 35 Aktive Musiker umfasst und dem Jugendorchester mit 16 Musikern durfte die Vorsitzende, Nadja Erbe, fünf Musiker für ihre aktive Mitarbeit in der Musik zu ehren: Für 10 Jahre Florian Fillsack, für 20 Jahre Nadine Gast, Jörg Flemming und Jürgen Spielmann und für 25 Jahre Lars Gramatzki.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenkonzert des Musikverein Brachttal in Kirchbracht


Mit einem Zitat Martin Luthers, für den Musik eines der höchsten Güter war, begrüßte Pfarrer Jörg Hammel die Freunde der Musik in der Nikolauskirche zu Kirchbracht. Bereits zum dritten Mal, hatte die Kirchengemeinde Kirchbracht die rund 30 Musiker und Musikerinnen des Stammorchesters des Musikverein Brachttal eingeladen, in der schönen Nikolauskirche zu musizieren. Mit einem Stück von Rolf Rudin, "Stille Hoffnung", welches prädestiniert dafür ist, in einer Kirche aufgeführt zu werden, begann der Musikverein Brachttal sein abwechslungsreiches Konzert. Es waren ein Potpourri aus James Bond Titelmelodien zu hören, Brain Adams "I do it for you" und "Glasnost", eine flotte russische Komposition. Pfarrer Hammel moderierte die Stücke des rund zwei Stunden dauernden Konzertes und informierte das Publikum über die Komponisten, die musikalischen Verläufe in den Stücken und alles was sonst wissenswertes ist. Die Kirchengemeinde Kirchbracht reichte in der Pause und im Anschluss einen kleinen Imbiss, damit nicht zur die Seele, sondern auch der Leib gestärkt wurde.

25.02.2014

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtskonzerte in Lichenroth und Hellstein

Pünktlich zum ersten Advent hin hatte der Musikverein Brachttal ein Mamuntwochenende zu bewältigen. Am Freitag Abend musizierte das Blasorchester gemeinsam mit der Musikschule Vulkanissimo, einem erstklassigen jungen Klaviervirtuosen, der Vocapella-Gruppe STIMMIK und einem kurzfristig eingesetzten Ensemble an Orgel und Cello anläßlich von "Christmas, Church and Chill-out" in der Kirche in Lichenroth, ansprechend untermalt von kurzen Weihnachtsgeschichten durch Pfarrer Hammel. Dieser Abend war nicht ausschließlich auf Weihnachten ausgelegt, es gab neben den bekannten Weihnachtsklassikern "Drei Nüsse für Aschenbrödel" und "Tochter Zion" auch "Pirates of the Carribean" und "Spirit of '69" zu hören. In der ev. Kirche in Hellstein spielten das Stamm- und Jugendorchester des Vereins zum Teil gemeinsam dann am Samstag besinnliche und zur Jahreszeit passende Melodien. Unter anderem ein Lateinamerikanisches Weihnachtslied, präsentiert vom Jugendorchester: "Port O'Call". Der Abschluss dieses Wochenendes fand dann in Streitberg statt, wo traditionell ein Ensemble des Musikvereins die Weihnachtsfeier des VDKs unterstützte.

02.12.2013

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saxophon-Workshop beim Musikverein Brachttal


Gerade Haltung, tief in das Zwerchfell atmen, mit dem Mund ein Ü formen, mit der Zunge "Dot" anstoßen und ein Kinn, das aussieht wie ein Kinn - so geht Saxophon spielen. Das lernten die Saxophonisten des Musikverein Brachttal und die weiteren Teilnehmer, aus Sondra, Bieber und Lieblos am 13. Oktober 2013 in den Räumlichkeiten des Musikverein Brachttal. Der Dozent Stefan Weilmünster, ist Dozent für Saxophon und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und arbeitet als stellv. Schulleiter der Musikschule in Seligenstadt. Der Saxophonist, Pianist und Dirigent studierte an der Justus Liebig Universität Gießen, dem Dr. Hochs Konservatorium Frankfurt und belegte zahlreiche Meisterkurse. Mit viel Schwung und Engagement schaute er sich die Spielweisen der einzelnen Teilnehmer gleich zu Beginn an und gab viele Tipps, die zu einem "Schönen Ton" verhelfen. Weitere Standardthemen wie Atmung, Ansatz, Haltung, persönlicher Saxophonsound, Geläufigkeitsübungen, Ensemblespiel/Satzspiel, Rhytmustraining und leichte Übungen zum Einstieg in die Improvisation wurden behandelt. Dozent Weilmünster schaffte es, seine 10 Schüler mitzureißen und zum Schluss bebte das Vereinsheim in Neuenschmidten unter den gemeinsam gespielten Stück "Mercy, mercy, mercy".

20.10.2013

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

STIMMIK und Blasmusik in Streitberg

STIMMIK setzt sich zusammen aus Stimme und Mikrophon. Das erfuhren die gut 100 Zuhörer am Samstag Abend in Streitberg am ganzen Körper. Die stimmgewaltigen Damen und Herren der Vocapella-Gruppe begeisterte das Publikum nicht nur mit bekannten Welterfolgen wie "Every Breath You Take" und "Man in a mirrow" sondern auch mit witzigen Songs. So konnte man hören, dass ein Rendezvous auch übel ausgehen kann, was einem im Urlaub passieren kann und wie ein Vogel sich arrangiert, wenn es mit Hawaii nicht klappt. Direkt ins Herz sangen sich die Herren und Damen aus dem Jossgrund mit "In diesem Moment". Standing Ovations belohnte die Mühe der Künstler, die unter drei Zugaben die Bühne nicht verlassen konnten. Da die Landfrauen Streitberg und der Musikverein Brachttal bereits zum 10. Mal im ihr gemeinsames Herbstfest feierten, durfte natürlich die Blasmusik nicht fehlen. Direkt im Anschluss an den Erntedankgottesdienst, herrlich gestaltet von den Landfrauen, den Kindergottesdienst-Kindern, Anna und Leonie Dippel und dem Musikverein Brachttal, unterhielten der Musikverein Brachttal das Publikum gefolgt vom Musikzug Wächtersbach bis zum Schluss mit zünftiger Blasmusik.

08.10.2013

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbstfest am 5. und 6.10. in Streitberg

Die Landfrauen Streitberg und der Musikverein Brachttal feiern bereits zum 10. Mal im DGH Streitberg ihr gemeinsames Herbstfest. Anlässlich dieses Jubiläums haben die Vereine keine Kosten und Mühen gescheut. Am Samstag Abend, 05.10.2013, wird ein besonderes Highlight geboten. Hier kommt die bekannte Vocapella-Gruppe STIMMIK aus dem Jossgrund. Die sympathischen Akteure singen, was ihre Stimmbänder hergeben und ziehen mit ihrer Bühnenpräsenz das Publikum in ihren Bann. Die Band bietet witzige Texte in Liedern weitab des Mainstream und bekannte Songs mit verblüffendem Arrangement und eine gehörige Brise Selbstironie während der Darbietung. Die Stimmung wird zusätzlich eingeheizt mit Chilli und den beliebten Brezeln mit Käse. Kartenvorverkauf bei Christels Haarmoden, Birsteiner Str. 5, 06053/2977 oder Kartenhotline unter 06053/6299997. 10,- € Vorverkauf, 12,- € Abendkasse. Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr. Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit dem Erntedankgottesdienst ebenfalls im DGH Streitberg. Direkt im Anschluss kommen die Blasmusik-Freunde auf Ihre Kosten. An diesem Tag musizieren der Musikverein Brachttal mit Jugend- und Stammorchester und der Musikzug Wächtersbach. Natürlich ist auch hier für das leibliche Wohl bestens gesorgt mit Gyros und Tzaziki sowie Putenschnitzel mit Currysoße und Reis, nachmittags leckere Torten und Kuchen, wie immer alles selbst gemacht.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Hessische Musikverband lädt zum Saxophon-Workshop ein:

Am Sonntag, 13. Oktober 2013 von 10:00 bis 16:00 Uhr in Brachttal Neuenschmidten. Der Workshop richtet sich an alle Musiker, die ihre Fähigkeiten am Instrument gerne weiter ausbauen möchten. Hierbei werden neben den Standardthemen wie Atmung, Ansatz, Haltung noch folgende Themen behandelt: persönlicher Saxophonsound, Geläufigkeitsübungen, Ensemblespiel/Satzspiel, Rhytmustraining und leichte Übungen zum Einstieg in die Improvisation. Unser Dozent, Stefan Weilmünster, ist Dozent für Saxophon und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und arbeitet als stellv. Schulleiter der Musikschule in Seligenstadt. Der Saxophonist, Pianist und Dirigent studierte an der Justus Liebig Universität Gießen, dem Dr. Hochs Konservatorium Frankfurt und belegte zahlreiche Meisterkurse. Eingeladen sind alle Musiker, egal ob Sie Mitglied im Hessischen Musikverband sind oder nicht. Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Hessischen Musikverbands, Alte Hauptstraße 3, 63579 Freigericht, Tel.: 06055/934070. Die Kursnummer lautet 208-13. Das Anmeldeformular finden Sie auch auf der Homepage:www.hessischer-musikverband.de

25.09.2013

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit Carina und Mathias

Am schönsten ist es, mit Freunden für Freunde zu musizieren. Diese Gelegenheit hatten der Musikverein Brachttal und das Music- und Show-Corps des DRK Birstein anläßlich der Hochzeit ihrer Mitglieder Carina Wenzel und Matthias Ritzel. Carina ist seit vielen Jahren im Musikverein Brachttal tätig und Matthias spielt sogar in beiden Vereinen aktiv. Ihre Hochzeit wurde entsprechend musikalisch! Nach der standesamtlichen Trauung wurde das Brautpaar von einem Saxophonsatz, bestehend aus aktiven Musikern des Stammorchesters aus Brachttal  und dem Nachwuchs, überrascht. Am Polterabend spielte der Musikverein Brachttal, in der Kirche ein Bläsersatz des Show-Corps. Im Anschluss an die kirchliche Trauung noch einmal der Music- und Show-Corps. Traditionell wird in Birstein für Hochzeiten aktiver Musiker ein neues Stück einstudiert und vorgetragen. Danach spielten beide Vereine gemeinsam "One Moment in Time", was nicht nur die Brautleute zu den Taschentüchern greifen ließ. Viele schöne gemeinsame Jahre und weiterhin viel Spaß bei der Musik wünschen dem Brautpaar alle Musiker.

19.08.2013

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal on Tour

Nachdem sich alle ausflugswilligen Musiker und deren Gäste am frühen Morgen am Vereinsheim eingefunden hatten, konnte auf “große Fahrt” gegangen werden.Allerdings war schon nach nur einer Stunde Fahrt die erste Pause eingeplant, wo man sich erst einmal tüchtig an den vielen mitgebrachten Leckereien stärken konnte.Nach dem tollen Frühstücksbuffet ging es frisch gestärkt nach Rasdorf in der Rhön zur Gedenkstätte Point Alpha. Am authentischen Ort der Geschichte präsentiert die Gedenkstätte Point Alpha die Konfrontation der beiden Machtblöcke im Kalten Krieg und die leidvolle Zeit der innerdeutschen Teilung.Hier erwartete die Musiker eine sehr kurzweilige und äußerst interessante Führung. Besonders bemerkenswert war hierbei der Gästeführer, der selbst auf eine dramatische deutsch-deutsche Vergangenheit zurückblicken konnte und deshalb auch viele spannende private Einblicke bot.Die Zeit dort verging wie im Flug und da das geplante Zeitfenster um über eine Stunde überschritten wurde, musste nun aber schnell aufgebrochen werden, um nach Schlitz-Pfordt zu fahren, wo in einem schönen Landgasthof ein leckeres Mittagessen auf die mittlerweile wieder hungrigen Musiker wartete. Mit einer frisch geschaffenen guten Grundlage ging es dann direkt zur Betriebsführung der Schlitzer Kornbrennerei. Unter viel Gelächter und Fotos musste dazu jeder Teilnehmer aus hygienischen Gründen eine Kopfhaube aufsetzen, ein wirkliches Highlight! Aber auch die Führung war sehr informativ und spannend und wurde am Ende mit einer Verköstigung der dort hergestellten Produkte belohnt. Leider war die eingeplante Stunde auch dort viel zu schnell vergangen und die nächste Gruppe wartete schon, so dass man in Richtung Heimat aufbrechen musste. Aber da waren ja noch die ganzen Leckereien vom Frühstück, die wurden kurzentschlossen in einem letzten Halt in Heimatnähe noch “vernichtet”, bevor man gut gelaunt, gut gesättigt und voller neuer Eindrücke den gemeinsamen Tag wieder am Vereinsheim beendete. Ein dickes Dankeschön an diese Stelle an Kai Günther für die Organisation der tollen Ausflugsfahrt!

26.06.2013

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projekttag des Musikverein Brachttal an der musikalischen Grundschule Brachttal

Das kleine Instrumente hohe Töne erzeugen und große Instrumente tiefe Töne, das wussten die Kinder der 3. und 4. Klassen der Grundschule Brachttal natürlich schon! Aber wie sich die einzelnen Instrumente live anhören, welches Instrument welche Stimme im Orchester spielt und wie es dann zusammen klingt, das war für manchen Kinder etwas neues. Am allerbesten war es zu erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man selbst einmal in ein Instrument hinein blasen kann und dann tatsächlich auch ein Ton herauskommt. Der Musikverein Brachttal war am Montag, 5. Juni 2013 in der Grundschule gekommen, um den Kindern diese Vorgänge einmal hautnah zu verdeutlichen. So spielt eine Flöte in den meisten Fällen die Melodie, aber ohne das Wup, wup der großen Tuba, geht in einem Verein gar nichts. Mit großer Begeisterung probierten die Jungen und Mädchen die einzelnen Instrumente aus. Natürlich war das Schlagzeug der Renner bei den Jungen. Auch Frau Kirchner, die Schulleiterin, ließ es sich nicht nehmen, einige Instrumente selbst auszuprobieren, denn Musik ist nicht nur etwas für Kinder - auch Erwachsene können sich hier noch einen lang gehegten Traum erfüllen und selbst ein Instrument lernen. Einige Kinder hatten bereits im vergangenen Jahr beim Kindermusical "Wakatanka" mitgemacht und erinnerten sich an diese tolle Erfahrung. Weitere Projekte in Zusammenarbeit zwischen Musikverein und Grundschule Brachttal sind bereits in Planung.

06.06.2013

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frühlingskonzert des Musikverein Brachttal
Trotz des sportlichen Großereignisses am späteren Abend konnten sich die Musiker und Musikerinnen des Musikverein Brachttal nicht über einen zu geringen Zuspruch durch musikbegeisterte Zuhörer beschweren. Das Jugendorchester, moderiert von Florian Fillsack, entführte das Publikum gleich auf den Broadway, ein Titel aus US City Trip von Andrew Watkins und ließ mit "Lord of the Dance" die Zuhörer das Gefühl erleben, die Steppschuhe klappern zu hören. Mit einem Medley aus dem bekannten Film "Fluch der Karibik" rundeten die 17 jungen Musiker unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier das Programm ab. Ohne eine Zugabe jedoch ließ man die Musiker selbstverständlich nicht von der Bühne. Durch das Programm des Stammorchesters führte die erste Vorsitzende Nadja Erbe gekonnt spritzig. Die 34 Musiker des Stammorchesters hatten ein Repertoire mit Melodien rund um den Erdball im Programm: "Slovanska Hudba", eine Verknüpfung der bekanntesten klassischen Werken der beiden Komponisten Dvorak und Smetana mit slavischen Melodien, gefolgt von "Cataluna" mit verschiedenen spanischen und katalonischen Einflüssen, die den Eindruck einer lauen spanischen Nacht vermittelten. Mit "Skala Kalloni", das mit seinen häufigen Rhythmuswechseln von 4/4, 6/8 und 7/8 sowie einer Passage, die zwischen 6/8 und 3/4 Takten wechselt, eine echte Herausforderung für das Orchester darstellte, ging es schwungvoll weiter zu "Pearl Harbor". Hier lässt der leise immer bedrohlicher werdende Beginn des Stückes an eine sich nähernde Bomberstaffel denken, die dann auch gleich das Feuer eröffnet. Mit "Schmelzende Riesen", schuf der Komponist ein Werk, dass den Gedanken der Klimaerwärmung, der sich auch in Mitteleuropa nicht zuletzt durch den Rückzug der alpinen Gletscher bemerkbar macht, aufgreift. Zum Schluss gab es noch einen flotten Ritt mit der Eisenbahn, nämlich mit Melodien aus dem bekannten Musical "Starlight Express". Für die Evergreen-Liebhaber vertonte das Stammorchester, ebenfalls unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier, "Summer of '69" mit den Titeln "I´m a Believer",  "Massachusetts" und die Rock-Ballade "Take me home", stilvoll dargeboten mit dem nötigen Drive. Bürgermeister Christoph Stürz, ebenfalls ein praktizierender Musiker, hatte die Ehre, einige Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft auszuzeichnen. So erhielten für 10 Jahre Julia Thomas, Patrick Erbe, Sarah Leis, Thorsten Günther, für 20 Jahre Manuela Heuer und für 30 Jahre Klaus Lohrey, Kirsten Mieth, Anke Günther eine Urkunde nebst Anstecknadel.

31.05.2013

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal spendet an Förderverein

Ganz besonders den Kindern ist der große Erfolg der Veranstaltung von "Wakatanka" zu verdanken, die im vergangenen Sommer in Wächtersbach in Zusammenarbeit mit der Grundschule Brachttal und dem Musikverein Brachttal statt fand. Um dies zu unterstreichen und in der Hoffnung auf ein weiteres gemeinsames Musical durfte Christopher Soine, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Grundschule Brachttal, am Weihnachtsmarkt der Grundschule Brachttal einen Scheck in Höhe von € 500,00 entgegen nehmen. Sicher ist dieses Geld gut angelegt in der Förderung der Kinder im musikalischen Bereich.

Am 30.12.2012 fand zum zweiten Mal "Christmas Church and Chill-out" in Lichenroth statt. Der Musikverein Brachttal musizierte hier gemeinsam mit anderen Akteuren und brachte die wunderschöne Lichenröther Kirche zum klingen. Zur Eröffnung des Familien-Weihnachtsmarktes in Hellstein am 01.12.2012 musizierten Jugend- und Stammorchester in der Erlöserkirche in Hellstein. Die Crêpes und der heiße Apfelwein fanden bei den zahlreichen Besuchern in Hellstein schnell reißenden Absatz. Der Verein bedankt sich an dieser Stelle besonders bei Eltern und Freunden der Musiker, die während des Konzertes und auch später den Stand mit Tatkraft bewirtschafteten.

Nicht zu vergessen sind noch die anderen Aktivitäten des Musikvereins in der Vorweihnachtszeit: am 09.12.2012 beim VdK in Spielberg und am 16.12.2012 um ca. 15:00 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt im Alsebusch in Udenhain.

02.12.2012

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbstfest in Streitberg

Zu zünftiger Blasmusik, Bier und natürlich Eppelwein - wir sind schließlich in Hessen - fanden sich zahlreiche junge und jung gebliebene Besucher am vergangenen Sonntag in Streitberg ein. Mit deftigen volkstümlichen Melodien und Schlagern unterhielten die Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Haingründau und der Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Hirzenhain aufs Beste. Auch das Jugendorchester des Musikverein Brachttal und der Gastgeber selbst erfreuten das Publikum. Der selbst gemachte Kartoffelsalat, Frikadellen und Kartoffelpfannkuchen fanden reißend Absatz. Zum Glück ist auch Petrus ein Freund der Blasmusik, so fanden die späten Gäste noch einen sonnigen Platz auf der Terrasse. Eine besondere Ehre wurde Wilfried Wies aus Streitberg an diesem Tag zu teil: Er erhielt aus der Hand von André Kawai den Landesehrenbrief in Auszeichnung seiner geleisteten Ehrenamtlichen Tätigkeit als Kassierer in vielen Vereinen, z. B. bei der Freiwilligen Feuerwehr und auch beim Musikverein Brachttal.

07.10.2012

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MVB on Tour

Nach dem Motto "Soweit die Füße uns tragen" zogen am vergangenen Samstag einige Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Brachttal los, um zu wandern! Das Ziel war die Kelterei Gaul & Matthes in Birstein-Untersotzbach. Am späten Vormittag ging es am Vereinsheim in Brachttal-Neuenschmidten los. Das Wetter meinte es gut mit den laufwütigen Wanderern: Die Sonne schien, aber es war nicht zu warm, und die dunkle Wolke zog vorüber. Nach den ersten Metern stellte sich die Frage, welcher Weg einzuschlagen sei. Wie immer in Vereinen richtete sich diese Frage an die 1. Vorsitzende. Und nach wenigen Überlegungen stand die Route fest. Durch den Wiesengrund ging es nach Hellstein. Dann stand ein kleiner Anstieg bevor, der mit einem recht unebenen und matschigen Weg durch den Wald begann. Aber auch dieser konnte nicht mal dem geländegängigen Kinderwagen mit dem aussagekräftigen Namen Big Foot Abbruch tun. In Untersotzbach angekommen gab es nach einer kleinen Verschnaufpause einen informativen Vortrag über die Kelterei und einen anschaulichen Film. Gekrönt wurde das Ganze mit einer Führung durch die Kelterei mit ihren beeindruckenden Tanks. In die größten Tanks passen 50 000 Liter Apfelsaft oder -wein. Anschließend konnten sich die Wanderer in der Abfüllhalle bei verschiedenen Säften und belegten Brötchen für den Rückmarsch stärken. Ein kleines Apfelweinfässchen gab es als Marschverpflegung. Zurück am Vereinsheim kamen noch einige Musikerinnen und Musiker dazu, die dann gemeinsam mit den Wanderern bei Grillwürstchen, Salaten und Kuchen den Tag ausklingen ließen. Der Ausklang gestaltete sich als kleiner Familientreffpunkt mit Kindern und Hund. Fazit des Tages: Man muss nicht immer weite Strecken zurücklegen, es reicht auch ein Ziel vor Ort.

05.07.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal feiert vollen Erfolg mit WAKATANKA (Kleiner Bär, ganz groß)

Ein Jahr proben, organisieren und vorbereiten haben sich gelohnt. Einen vollen Erfolg feierten der Musikverein Brachttal und die Grundschule Brachttal mit ihrem Kinder-Mitmach-Musical WAKATANKA Mitte Juni gleich mit zwei Aufführungen in der Heinrich-Heldmann-Halle in Wächtersbach. Umrahmt von Jugend- und Stammorchester des Musikvereins aus Brachttal erlebten die Zuschauer die abenteuerliche Reise der WAKATANKA-Kinder. Das Orchester war nicht nur für die musikalische Begleitung der kleinen Sänger zuständig auch atmosphärische Klänge wie Wasserrauschen, Pferdegetrappel, Schilfrascheln und Wolfsheulen wurden von den Musikern übernommen, um das Publikum direkt an den Ort des Geschehens zu versetzen. Die größte Herausforderung für Landesmusikdirektor Karsten Meier und das aus rund 45 Musikern bestehende Orchester war, sich dem wechselnden Tempo der kleinen Sänger anzupassen. Vor der von den Kindern selbst gestalteten Kulisse mit Indianerdorf und Wild-West-Atmosphäre sangen und sprachen die 21 Dritt- und Viertklässler unter der Leitung von Musiklehrerin Haike Born ihren umfangreichen Text und spielten sich in die Herzen der Zuschauer. Begleitet von der Musik zogen sie ihr Publikum augenblicklich mit indianischen Rhythmen in ihren Bann, sodass keiner still auf seinem Platz sitzen konnte. Damit das Volk der WAKATANKA nicht verhungern muss, machen sich Kleiner Bär, gelbe Feder und die anderen Kinder auf den Weg in das Dorf der Weißen: Über einen Berg, im Dauerlauf durch die Prärie, schwimmend durch den Fluss und alle Kinder gingen mit. Angekommen im Dorf der Weißen trafen sie zunächst auf Widerstand. Aber als das Pferd "Hottehüh" des Farmerjungen Tobi fast eine Gruppe Kinder umrannte und ein beherzter Indianer die Katastrophe verhindern konnte, fanden sie Hilfe. Der Farmerjunge Tobi ist nämlich mit dem Westwind "Wendelin Blasebalg" befreundet und der konnte helfen, die Büffel zu finden, die die Weißen mit ihren Feuer speienden Rössern vertrieben haben. Mit einem Handschlag am Lagerfeuer wurde die Freundschaft der Indianer am Ende mit den Weißen besiegelt. Aber den Indianern und den Weißen ist klar: Hände allein können nicht denken, wir sind es, die Hände lenken! Gedacht als Kinder-Mitmach-Musical traf es genau den Geschmack und besonders die Kleinen waren alle mit Feuereifer dabei. Die ersten Reihen waren auch reserviert für kleine Rothäute und Cowboys aus dem Publikum, die gerne zum Mitmachen aufgefordert waren. Aber auch die Erwachsenen riefen eifrig mit, wenn es laut heißen musste: „Hough, Wakatanka, Hough“! Am Ende gab es viel Beifall für die Akteure. Haike Born und Karsten Meier wollen sich aber nicht auf ihren wohlverdienten Lorbeeren ausruhen, es wird bereits über eine weitere gemeinsame Aktion nachgedacht.

17.06.2012

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal unter bewährter Führung

Wer seine Sache gut macht, soll sie ruhig weiter gut machen - dies dachten sich wohl die Mitglieder des Musikverein Brachttal und bestätigte kurz und knapp den bestehenden Vorstand in seinen Ämtern: Vorsitzende Nadja Erbe, stellv. Vorsitzender Kai-Uwe Günther, Kassiererin Anja Baumann wird zukünftig unterstützt vom stellv. Kassierer Enrico Nagelberg, Schriftführerin Dagmar Leis, Medienwart Kirsten  Mieth; Jugendvertreter Carina Wenzel und Christian  Klas, Notenwart Jörg Flemming, Gerätewart Matthias Ritzel und Orchestersprecher Günter Kreuzer und Klaus Lohrey. Bürgermeister Christoph Stürz war eingeladen, die Ehrungen vorzunehmen. Diese Chance nutzte er, um Mitglied zu werden und als solches Heidi Lohrey und Enrico Nagelberg für 20 Jahre aktive musikalische Tätigkeit sowie Christian Klas für 25 Jahre zu Ehren. Für 35 Jahre aktive musikalische Tätigkeit im Musikverein Brachttal wurden Dietmar Braun, Sabine Braun, Erich Leis und Günter Kreuzer ausgezeichnet. Im Rückblick auf 2011 stellte Vorsitzende Nadja Erbe als größte Veränderung die Umstellung des Konzertes von Herbst auf Frühjahr heraus, um auch in der Adventszeit ein wenig Luft zu haben für besondere Auftritte. Eine Tatsache, die der Verein wahrlich ausgekostet hat. Gleich drei Kirchenkonzerte in der Weihnachtszeit waren zu absolvieren. Das erste Frühjahreskonzert stand unter dem Motto: Mei(st)erwerke aus einem Jahrzehnt! Ein Querschnitt aus 10 Jahren MVB mit Karsten Meier. Außerdem standen einige mehrstündige Auftritte und andere Veranstaltungen auf dem Terminplan, für die die Mitglieder fleißig waren, so zum Beispiel die Projektwoche in der Grundschule, das Herbstfest mit den Landfrauen Streitberg und der Crêpesstand auf dem Weihnachtsmarkt in Hellstein. Das Jahr 2012 steht beim Musikverein Brachttal ganz unter dem Zeichen von "Wakatanka". Dieses Kindermusical wird gemeinsam mit der Grundschule  Brachttal aufgeführt. Hier gilt es nicht nur musikalisch zu unterstützen, sondern auch Kulissen zu basteln, zu singen und fast am wichtigsten: Geld zu beschaffen, da ein Projekt dieser Größe erhebliche finanzielle Mittel benötigt. Aber auch die Erholung soll nicht zu kurz kommen, es sind bereits ein Wanderausflug und ein Jugendausflug in Planung.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Den schönsten Tag im Leben" durfte der Musikverein Brachttal dem Brautpaar Erich und Jonna Leis bereichern. Die Musiker und Musikerinnen spielten fast zwei Stunden für das Paar und die Gäste auf. Musikalische Wünsche wie "ABBA Gold", ein Walzer und vom Bräutigam besonders gewünscht "Deutschmeister Regimentsmarsch" konnte der Verein direkt erfüllen. Aber natürlich hatten die Musiker etwas besonders für das Brautpaar vorbereitet "Aber Dich gibt's nur einmal für mich" speziell für Erich und Jonna zum ersten Mal gespielt! Mit diesem Stück wünscht der Musikverein Brachttal den frisch getrauten alles gute für die Zukunft!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzert des Musikverein Brachttal in der Nikolauskirche in Kirchbracht

Bereits zum zweiten Mal gastiert der Musikverein Brachttal in der Nikolauskirche in Kirchbracht. Dafür erarbeitet Landesmusikdirektor Karsten Meier mit dem Orchester ein anspruchsvolles Programm, das sich hervorragend bei der herrschenden Akustik der Nikolauskirche anhören wird. Als Premiere wird "Raise me up" (in der Übersetzung "Du ermutigst mich zu mehr, als ich je sein kann") und "Requiem to a land forgotten" gegeben. Auch "Jesus Christ Superstar" war in Kirchbracht noch nicht zu hören. Dies sind nur einige der Stücke, die das Orchester am 12. Februar 2012 ab 17:00 Uhr zu bieten hat. Für das leibliche Wohl wird vom Kirchenvorstand ebenfalls bestens gesorgt sein.

22.01.2012

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit einigen Jahren schon musiziert Posaunist Lars Gramatzki in zwei Vereinen: Wächtersbach und Brachttal. Anlässlich des Polterabend hatten sich die Brautleute gewünscht, dass die beiden Orchester einmal gemeinsam spielen sollen. Diesem Wunsch kam man - verbunden mit den besten Wünschen - gerne nach.  Karsten Meier übernahm den Dirigentenstab und leitete die beiden Orchester im Musikgarten in Wächtersbach durch neun gemeinsame Stücke. Alle Musiker und natürlich auch das Brautpaar hatten viel Spaß bei diesem Event und freuten sich darüber, in einem so großen Orchester musizieren zu dürfen. Das Versprechen, weiterhin für beide Vereine zu spielen, wurde von den Vorsitzenden Nadja Erbe und Uwe Jung gern gehört.

11.10.2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal spielt Konzert für die Kirche

"Bereits beim ersten Ton hat es am ganzen Körper gekribbelt" so kommentierte eine Zuhörerin ihre Empfindungen. Dieser erste Ton stellte mit "The Young Amadeus" von Mozart, den Beginn des Konzertes für die Friedenskirche in Schlierbach am 1. Oktober 2011 dar, gefolgt von "Jupiter Hymn", aus der siebenteiligen Suite "The Planets". Dieses monumentale Werk von Gustav Holst zählt seither zu den farbenreichsten Orchesterwerken des 20. Jahrhunderts. Anke Bauer-Langer, die für den Förderkreis "Erhalt und Restaurierung der ev. Kirche Schlierbach" die Begrüßung sprach, hatte sich besonders auf "Everything I do, I do it for you" von Bryan Adams gefreut, das nach eigener Aussage ihre Erwartungen mehr als erfüllte. Hier erspielte Yvonne Müller ihr Debüt als Solistin am Altsaxophon. Mit "Ferne Weite", von dem im Main-Kinzig-Kreis ansässigen Komponisten Rolf Rudin, ließ sich das Publikum entführen und verzaubern in eine ferne Weite, die man sich ganz individuell vorstellen konnte: Sie könnte in der weiten Prärie der USA aber natürlich auch in den rauen Weiten der heimischen Rhön oder den waldreichen Hügeln des Spessarts liegen. Nach einer kurzen Pause, in der der Förderkreis mit Brezeln und Getränken für das leibliche Wohl sorgte, ging es mit "Yellow Mountains" von Jacob de Haan weiter. Hier ließ sich der Komponist von der Gegend um St. Moritz zu einem lyrischen, ausdrucksstarken Werk inspirieren. "Choral und Rockout", ein bachähnlicher Choral mit verspielter, friedlicher Melodie, leitete über zu den versprochenen Gospels. "Let it Shine this little light of mine", ein Evangelium Kinderlied von Harry Dixon Loes aus dem Jahr 1920 und "Go down Moses", das von der größten Befreiungsgeschichte erzählt: Vom Auszug der Israeliten aus Ägypten. Solos wurden hierin von Dietmar Braun, Posaune, und Matthias Ritzel, Flügelhorn gegeben. Natürlich wollte das Publikum das Orchester nicht ohne Zugabe gehen lassen. "Give me some soul" sollte der Abschluss des Konzertes werden, mit Norbert Schmitt als Solist auf der Trompete. Auf besonderen Wunsch des Publikums wurde dann aber auch noch einmal der Titel von Bryan Adams aufgeführt. Die Vorsitzende des Musikverein Brachttal, Nadja Erbe, betonte im Abschluss ihrer Moderation, dass in der Kirche zu musizieren immer auch für die Musiker ein besonderes Erlebnis ist, das gerne wiederholt werden kann. Damit dieses Klangerlebnis in Zukunft in einer restaurierten Friedenskirche in Schlierbach stattfinden kann, wurde am Ausgang um eine großzügige Spende gebeten.

01.10.2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzert in der Kirche

Gerne ist der Musikverein Brachttal zu Gast in der evangelischen Kirche in Schlierbach. Bereits seit Wochen bereiten die Musiker und Musikerinnen für das Konzert zur Erhaltung der ev. Kirche in Schlierbach ein ansprechendes Programm vor. Ein besonderer Höhepunkt wird ein Stück des Komponisten Rolf Rudin aus Erlensee sein, der mit "Ferne Weite" ein Landschaftsbild der Region intoniert hat. Neben klangvoller Choraler Melodien werden beschwingte Gospels sowie ein Titel von Bryan Adam zu hören sein. Der Förderkreis "Erhalt und Restaurierung der ev. Kirche Schlierbach" bereitet als Gastgeber einen kleinen Umtrunk für die Pause vor. Auch Sie sind herzlich eingeladen, am 1. Oktober 2011 um 19:00 Uhr in die ev. Kirche in Schlierbach. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jugendorchester des Musikverein Brachttal in Kassel

Ganz im Zeichen der Jugend stand der 10. September 2011 in Biebergemünd-Kassel. Die Original Kasseler Musikanten hatten zahlreiche Jugendorchester eingeladen, auf der "Nachkerb" am Samstag ihr Können zu zeigen. Auch die Brachttaler Jugendlichen machten sich auf den Weg nach Kassel und füllten die Bühne mit Schlagzeugern, Bassisten, Saxophonen, Trompeten, Klarinetten und Flöten unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier. Dieses Aufgebot an Musikern begeisterte das Publikum im Festzelt mit den Klängen von "The Seminar Hymn", "Eye of the Tiger" und "Djembé Funk".

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

8. Herbstfest der Landfrauen Streitberg und des Musikverein Brachttal am 17. & 18.09.2011

"Bei Euch ist es so schön und es hat viel Spaß gemacht hier zu spielen. Wir kommen im nächsten Jahr wieder!", mit diesem Worten verabschiedeten sich die Musiker und Sängerin Tine Oppermann von Soul und Gebläse im letzten Jahr und tatsächlich, es hat geklappt! Sie kommen wieder: am 17. September 2011 um 21:00 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus nach Streitberg. Im Gepäck mitreißende, tanzbare Soul- Funk und Rockmusik. Gespielt werden Titel von Percy Sledge, Temptations, Wilson Pickett, Otis Redding, Ben. E. King, Kool & the Gang. James Brown und Arthur Conley gehören ebenso dazu wie Joe Cocker, Tina Turner, Gary Moore und Amy Winehouse. Da es beim Tanzen und mitgrooven Hunger und Durst gibt, bietet die Küche leckeren Flammkuchen und passend zur Herbstzeit Federweißer!

Wem mehr nach zünftiger Blasmusik ist, der ist am Sonntag, 18.09.2011 herzlich willkommen, wenn der Musikverein Brachttal, Musikverein Bernbach und die Bachtanzmusikanten ab 11:00 Uhr aufspielen. Hier gibt es mittags Gulasch mit Knödeln und Rotkraut - oder wer lieber Hähnchenschenkel mit Pommes und Salat mag oder einfach eine leckere Wurst - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Natürlich haben die Landfrauen und die Musikerinnen auch wieder fleißig gebacken und es steht ein großes Kuchenbuffet zur Verfügung.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsausflug zum Tatort Frankfurt und Kellerwegfest Gunthersblum

Nachdem es gleich beim Frühstück am vergangen Samstag vier Verletzte gegeben hatte, befürchteten die Verantwortlichen schlimmes für den Tag. Zum Glück wurde der Tatort Frankfurt nicht zum Schauplatz weiterer Unfälle, sondern die Musiker und Musikerinnen des Musikverein Brachttal konnten erfahren, wie sich die Rechtsfindung vom Mittelalter bis heute entwickelt hat. Einige Anekdoten der Verbrechensgeschichte Frankfurts wurden von der Stadtführerin zum Besten gegeben, so zum Beispiel, wie man mit streitbaren Frauen umging und dass Dieben als Bestrafung und zur Abschreckung der Bevölkerung eine Hand abgehackt wurde. Sicher chauffiert von Dieter Karnelka im Bus von Merth Reisen ging es dann weiter zum Kellerwegfest nach Gunthersblum. Hiermit löste Dieter Karnelka ein Versprechen ein, das vor vier Jahren bei der 100Jahrfeier der alten Schule in Bösgesäß gegeben worden war. In Gunthersblum brauchte man zwei Traktoren-Leiterwagen, um alle Orchestermitglieder zu den Probierstationen in den Weinberg zu bringen. Nach Herzenslust durfte man hier vom Wein und den Trauben gekostet werden, was bei den Spielleuten beim vergleichen der Rebsorte mit dem Wein einige Verwunderung auslöste. Natürlich fand man später am Abend ein lauschiges Plätzchen bei Livemusik im Ort und konnte weitere schöne Stunden erleben. Mit einem Auftrittsangebot und viel guter Laune ging es weit nach Mitternacht nach Hause zurück. Dabei die Hoffnung, bei der Einweihung der alten Schule in Bösgesäß wieder spielen zu dürfen und dadurch wieder einmal eine schöne Bustour zu ergattern.

29.08.2011

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr Paare als gedacht fanden sich am Werbeabend der Musiker am 12.08.2011 im Vereinsheim ein. Damit hatten die anwesenden Gäste dem Verein etwas gutes getan, denn für jedes Paar bekam die Kassiererin ein "Kopfgeld" überreicht, mit dem wieder Noten gekauft werden können. Am darauf folgenden Samstagabend hatte der Musikverein Sannerz zum Musikfest eingeladen. Die Musiker und Musikerinnen nutzten die Gelegenheit gerne, einmal wieder mit zahlreichen befreundeten Vereinen im gut besuchten Festzelt zu musizieren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" Dieses bekannte Lied hat der Musikverein Brachttal leider nicht im Repertoire. Es wäre aber genau das richtige Stück gewesen, um das Wetter am Kurparkfest in Bad Orb zu beschreiben. Die Musiker saßen wohl trocken in der Konzertmuschel, aber die Pfützen davor waren besonders bei den kleinen Besuchern sehr beliebt. Dem Wetter zum Trotz, zeigte das Orchester sich von seiner besten Seite und unterhielt das Publikum mit volkstümlichen Weisen wie "Fuchsgraben", "Bozener Bergsteiger-Marsch" und beschwingt mit "Creme of Clapton". Mehr konnten die Musiker und Musikerinnen nicht tun, in der Hoffnung, die Sommerpause des Vereins bei schönerem Wetter verbringen zu können.

24.07.2011

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" Dieses bekannte Lied hat der Musikverein Brachttal leider nicht im Repertoire. Es wäre aber genau das richtige Stück gewesen, um das Wetter am Kurparkfest in Bad Orb zu beschreiben. Die Musiker saßen wohl trocken in der Konzertmuschel, aber die Pfützen davor waren besonders bei den kleinen Besuchern sehr beliebt. Dem Wetter zum Trotz, zeigte das Orchester sich von seiner besten Seite und unterhielt das Publikum mit volkstümlichen Weisen wie "Fuchsgraben", "Bozener Bergsteiger-Marsch" und beschwingt mit "Creme of Clapton". Mehr konnten die Musiker und Musikerinnen nicht tun, in der Hoffnung, die Sommerpause des Vereins bei schönerem Wetter verbringen zu können.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ferienspiele mit den Landfrauen Streitberg und dem Musikverein Brachttal

Bei herrlichem Wetter startete der Tag in Streitberg mit einem gemeinsamen Tanz auf dem Spielplatz. Nach einem umfangreiches Frühstück, starteten die Kinder zur "Schatzsuche auf dem Pfad der Sinne". Hier galt es in zwei Stunden zahlreiche Aufgaben mit Schatzkarte und Aufgabenzettel zu erfüllen. Die Abenteurer entdeckten verschiedene Stationen z.B. Riechdosen, einem Barfußpfad und Wortsalat. Man musst z. B. Kastanien am Wegrand zählen und den Umfang eines Windrades messen ("Oh Mann ist das GROß!!!"). Nach dem Mittagessen mit Bratwurst, Salaten und als Nachtisch Eis, fanden alle Kinder gemeinsam den "Schatz". Um 14.00 ging es dann ins Lindenhofmuseum. Hier hatte die Familie Kessler Führungen in kleinen Gruppen vorbereitet, bei denen die Kinder prämiert wurden, die die meisten Tiere und Pflanzen auf der Keramik gesehen hatten. Parallel dazu konnten alle Kinder einen Teller (gestiftet von der Keramikfabrik) bemalen und am Ende mit nach Hause nehmen. Außerdem versorgte Familie Kessler alle Kinder reichlich mit Waffeln.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikverein Brachttal gestaltet Projektwoche aktiv mit

Unter dem Motto "Leute, wie die Zeit vergeht" stand in diesem Jahr die Projektwoche der Grundschule Brachttal, die bereits auf 50 Jahre zurückblicken kann. Daraus kann man etwas machen, dachten sich die Musiker und Musikerinnen und entwarfen ein passendes Konzept. 24 Grundschüler hatten sich gemeldet, um beim Minimusical-Projekt des Musikverein Brachttal mitzuarbeiten. Gemäß dem Motto, wurden bekannte Lieder der letzten 50 Jahre ausgesucht und gemeinsam mit den Kindern eine Performance erarbeitet. Einige Texte wurden für  die Schule um gedichtet. So wurden aus dem Schlumpfenlied von Vater Abraham "Brachttaler Grundschüler", die in der Schule "da am Wald eine Sause machen wollen". Bei "Pack die Badehose ein" konnte man prima durch den Stöckelrein radeln und ins Schwimmbad gehen, das es in den 60 Jahren in Schlierbach gab. Die kleine Biene freute sich "Schön ist es auf der Welt zu sein" und bei "Hurra, hurra, die Schule brennt" schlugen Brachttaler Grundschüler alle Feuermelder ein. Auch der Fußballschlager "54, 64, 90, 2010" ließ sich problemlos in die passende Zeit von "61, 81, 90, 2011" umwandeln. Nachdem 24 Grundschüler wie die "10 kleinen Negerlein" verloren gegangen waren, riefen ihre Freunde an und brachten der Grundschule als Ständchen den Titel von Rolf Zukowski "Unsere Schule hat keine Segel". Die Kinder und die Musiker und Musikerinnen hatten viel Spaß in dieser Woche und alle Gäste der Schule und Eltern durften das Ergebnis auf dem Schulfest bewundern.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jede Menge los beim Musikverein Brachttal

Seit dem erfolgreichen Frühlingskonzert des Musikverein Brachttal am 29.05.2011 hat das Orchester ein abwechslungsreiches Programm absolviert: Vatertagsfest bei den Musikfreunden "Sound of Büdingen", die Enthüllung des alten Bahnhofsschildes in Hellstein und an Pfingsten ein dreistündiges Engagement in Diebach am Haag. Hier feierte ein Freund des Vogelschutzbundes seinen 60. Geburtstag und die Brachttaler Musikanten freuten sich sehr, diesen Ehrentag mit zu gestalten. Extra hierfür wurden einige volkstümliche Melodien aus dem umfangreichen Repertoire des Orchesters aufpoliert. Ganz zu Recht, denn die Wünsche nach der "Vogelwiese" und einem schönen Walzer, damit das Geburtstagskind das Tanzbein schwingen kann, konnten spontan erfüllt werden. Nach Pfingsten betreut der Musikverein Brachttal im Rahmen der Projektwoche der Grundschule Brachttal ein eigenes Projekt. Hier werden 11 und 13 Kinder in zwei Gruppen Hits der letzten 50 Jahre, teilweise mit auf Brachttal gedichteten Texten erarbeiten und diese dann als Minimusical am Freitag, 17.06.2011, auf dem Jubiläumsfest der Grundschule präsentieren.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Proben für den großen Tag

Für das erste Frühlingskonzert legten die Musiker und Musikerinnen des Musikverein Brachttal am 14. Mai 2011 einen extra Probentag ein. Intensiv wurden noch einmal die besonders schwierigen Passagen der ausgesuchten Stücke geprobt und an der Intonation gefeilt, damit die Mei(st)erwerke aus einem Jahrzehnt! dem Namensgeber des Konzertes, Landesmusikdirektor Karsten Meier, zur Ehre gereichen. Dieser leitet nun seit 10 Jahren als Dirigent den Musikverein Brachttal. Die Musiker und Musikerinnen haben sich aus diesem Zeitraum die beliebtesten Musikstücke heraus gesucht und werden am 28. Mai 2011 in der Mehrzweckhalle Neuenschmidten ein buntes Programm aus Filmmusik, z.B. "König der Löwen", flotter Marschmusik und anspruchsvollen konzertanten Melodien wie "The New Village" präsentieren. Beginn ist 20:00 Uhr. Natürlich steht auch das Jugendorchester unter der Leitung von Karsten Meier und studiert fleißig Stücke ein, die auf dem Frühlingskonzert vorgestellt werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Besuch beim Musikverein Bernbach

Zwischen Ronneburg und Rodenbach liegt Brachttal. Davon konnte sich das Publikum im Festzelt in Bernbach am vergangenen Sonntag überzeugen. Hier hatte der Musikverein Bernbach zu seinem 90jährigen Jubiläum eingeladen und den Tag mit einem bunten Programm der Blasmusik gefüllt. So spielten nach dem Spielmanns- und Fanfarenzug aus Ronneburg der Musikverein Brachttal und im Anschluss der Musikverein aus Rodenbach auf. Der Musikverein Brachttal hatte das aus dem Fernsehen der 80er Jahre bekannte "Musik ist Trumpf" sowie "North and South", die Titelmelodie der Fernsehserie "Fackeln im Sturm" im Gepäck. Natürlich durften auch die volkstümlichen Weisen nicht fehlen, der "Fuchsgraben" und "Wenn der Wein blüht" verfehlten nicht seine Wirkung beim Publikum. Mit "The Best of Eric Clapton" war der Blumenstrauß für das Geburtstagskind rund gebunden und die Musikfreunde aus Bernbach freuen sich schon auf ihren nächsten Besuch in Brachttal.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mei(st)erwerke aus einem Jahrzehnt!

Landesmusikdirektor Karsten Meier leitet nun seit 10 Jahren als Dirigent den Musikverein Brachttal. Aus dieser Zeit haben die Musiker und Musikerinnen die beliebtesten Musikstücke heraus gesucht und werden didse auf ihrem ersten Frühlingskonzert am 28. Mai 2011 in der Mehrzweckhalle Neuenschmidten präsentieren. Beginn ist 20:00 Uhr. Ein buntes Programm aus Filmmusik, z.b. "König der Löwen", flotter Marschmusik und anspruchsvolle konzertante Melodien wie "The New Village" werden das Publikum begeistern. Auch das Jugendorchester steht unter der Leitung von Karsten Meier und studiert fleißig Stücke ein, die auf dem Frühlingskonzert vorgesellt werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachwuchs beim Musikverein Brachttal gesichert

Eine durchaus positive Bilanz zog die Vorsitzende Nadja Erbe für das vergangene Jahr und bedankt sich bei allen Aktiven, dem Vorstand, den Ausbildern für die geleisteten Stunden und die geopferte Freizeit, besonders bei Dirigent Karsten Meier. Leider gibt es auch traurige Nachrichten: der treueste Fan des Musikverein Brachttal, Michi Schmieg, ist tot. Die Musiker und Musikerinnen trauern mit den Angehörigen um einen wundervollen Menschen. In der ersten Hälfte des Jahres 2010 waren wenige Auftritte zu verzeichnen, dafür war die zweite Hälfte dann doch sehr bewegt: viele Auftritte, teilweise auch mehrere an einem Tag. Dazu kamen die eigenen Veranstaltungen wie z. B. das Herbstfest mit den Landfrauen in Streitberg und das Adventskonzert in Spielberg im Dezember 2010, das durchweg positives Feedback erhielt. Wie in der Jahreshauptversammlung 2010 beschlossen, gab es erstmals kein Herbstkonzert. Nicht allein zu Entspannung unternahmen die Musiker einen zweitägigen Vereinsausflug nach Trier, da neben einer Sightseeing-Tour auch ein Auftritt in Waldweiler statt fand. Die ersten Auftritt in 2011 sind bereits erfolgt, die traditionellen Faschingsumzüge in Udenhain, Freiensteinau und Hellstein. Für das ausgefallene Herbstkonzert ist am 28.05.2011 ein Frühjahreskonzert in der Mehrzweckhalle Neuenschmidten geplant. Außer dem Frühjahreskonzert stehen schon einige weitere Termine in 2011 an: Himmelfahrt in Büdingen, Konzert am Kurparkfest in Bad Orb und natürlich wieder ein Herbstfest mit den Landfrauen Streitberg. Des weiteren wollen sich die Musiker weiterhin aktiv an der Arbeit der Musikalischen Grundschule Brachttal beteiligen, mit einem Schnuppertag, der Projektwoche und bei den Ferienspielen der Gemeinde Brachttal. Vom 23. - 25.06.2011 soll es auch wieder einen Jugendausflug geben: In Eisenach werden Flöße gebaut und die Werra befahren. Stilgerecht soll in Tipis übernachtet werden. Die "Nicht-Jugendlichen" Musiker dürfen sich auf einen Tagesausflug nach Gundersblum evtl. mit Besichtigung des Flughafens Frankfurt/Main freuen. Auch um die musikalische Arbeit haben sich die Mitglieder des Vereins Gedanken gemacht: Zur Intensivierung der Probenarbeit werden Satzproben eingeführt, abwechselnd Holz- und Blechbläser freitags von 19:15 Uhr - 20:00, anschließend von 20:00 Uhr - 21:30 Uhr Gesamtprobe. Die Holzbläser fangen am 25.3.2011 an. Die beste Nachricht nun zum Schluss: Das vierte Vereinsbaby ist da. Nach Henri Heuer, David Egold und Lena Gast hat nun Philipp Günther das Licht der Welt erblickt. Damit ist der Vereins-Nachwuchs gesichert!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Endlich ein Mädchen!

Wir freuen uns mit Nadine und Thorsten Gast über die Geburt Ihres Töchterchens Lena und wünschen den Dreien alles Gute für die Zukunft. Außerdem ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer, die, wie in den vergangenen Jahren, Dienst bei der Faschingsveranstaltung der Landfrauen Streitberg gemacht haben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hurra, hurra, das nächste Baby ist da!

Wir gratulieren Steffi und Daniel Egold zur Geburt ihres Sohnes David.
Nun ist das zweite "Vereinsbaby" da - und es werden noch mehr!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kirchenkonzert in Kirchbracht

Am 30.01.2010 um 18:00 Uhr startet Kirchbracht mit dem Musikverein Brachttal beschwingt ins Neue Jahr. Zu Gast in der klangvollen Atmosphäre der Nikolauskirche präsentieren die rund 40 Musiker und Musikerinnen unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier die große Bandbreite des mordernen Blasorchesters: Vom beschwingten Gospelsound wie "Go down Moses" bis hin zu monumentaler Filmmusik von "Exodus" sorgt die dargebotene Vielfalt der Stilrichtungen für ein grandioses Sinneserlebnis. Natürlich sorgt der Kirchenvorstand mit Essen und Trinken für das leibliche Wohlgefühl.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Advents- und Benefizkonzert des Musikverein Brachttal

Zahlreiche Besucher kamen am Samstag vor dem 4. Advent der Einladung des Musikverein Brachttal und der Kirchengemeinde Spielberg/Streitberg nach und somit in den Genuss der Darbietungen von Jugend- und Stammorchester. Die Kinder und Jugendlichen des Jugendorchesters machten den Anfang unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier. Mit den Titeln "Deck the Hall", "Seminar Hymn" und "Junior Rock" stellten die jungen Musiker ihr hervorragendes Können unter Beweis. Es war den jungen Künstlern nicht anzumerken, dass dies erst ihr zweites Konzert war. Auch Florian Fillsack fand die richtigen Worte, das Programm des Orchesters zu präsentieren. Diese Aufgabe übernahm für das Stammorchester Hartmut Dippel, der mit seinem gewohnten Wortgewandtheit und Sachverstand die Stücke des Stammorchesters moderierte. Mit den imposanten Klängen von "Exodus", "Jesus Christ Superstar" und "La Storia", sowie dem kirchlichen Choral "Dona Nobis Pacem" begeisterten die Musiker das Publikum, dass sich trotz starker Schneefälle in das "Winterwonderland" nach Spielberg aufgemacht hatte. Mit "Tochter Zion" und musikalischen Variationen von "Es ist ein Ros' entsprungen"  wurde die vorweihnachtliche Stimmung aufgefangen. Landesmusikdirektor Karsten Meier leitet das Orchester seit 10 Jahren. Damit er das noch effizienter machen kann, schenkte ihm der Musikverein ein T-Shirt mit Klarinettenaufdruck, damit er die Griffe hierauf genau zeigen kann. Gleich am Tag nach dem Adventskonzert war eine Abordnung des MVB für eine gute Sache unterwegs. Bei starkem Schneefall kämpften sich die Musiker nach Wenings durch und wirkten dort am Benefiz-Adventsgottesdienst zugunsten von Andreas Hofmann mit. Die vom Gemischten Chor Wenings organisierte Veranstaltung fand in der dortigen Kirche im Anschluss an die große Typisierungsaktion statt. Zuvor waren knapp 2.000 Menschen dem Aufruf gefolgt und hatten sich typisieren lassen. Die Auswertung dieser Proben kostet 50 Euro pro Probe, es wird also ein Betrag von 100.000 Euro benötigt. Der musikalische Adventsgottesdienst unter Mitwirkung des Gemischten Chor Wenings, des Kinderchor Wenings, des eigens für diesen Zweck arrangierten Projektchors der Konfirmanden und des MVB lockte trotz der widrigen Witterung viele Besucher in das Gotteshaus. Nach eineinhalb Stunden und 21 traditionellen und modernen weihnachtlichen Liedern hatten alle Mitwirkenden reichlich Applaus geerntet. Das Ergebnis der Kollekte des Abends, die komplett für den guten Zweck gespendet wurde, konnte sich sehen lassen: 1.131,21 Euro waren zusammen gekommen. In diesem Betrag war auch das Spendengeld enthalten, welches der MVB im Laufe der vergangen Woche gesammelt hatte. Große Freude kam später unter vielen Beteiligten und Helfern der Typisierungsaktion in einem Weningser Gasthaus auf: Es verbreitete sich die Nachricht, dass es anscheinend nicht nur gelungen war, die genannte große Zahl an Personen zur Typisierung zu bewegen, sondern dass es aktuell auch so aussieht, dass durch die ganzen Aktionen der vergangenen vier Wochen das benötigte Geld für die Untersuchung zusammengetragen werden konnte. Es bleibt abschließend zu hoffen, dass die Typisierungsaktion für Andreas Hofmann oder einen anderen Kranken den dringend benötigten Knochenmarkspender gebracht hat. Für den MVB bleibt an dieser Stelle, allen Freunden und Förderern ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen!

 

 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Benefiz-Adventskonzert unter Mitwirkung des Musikverein Brachttal

Gleich am nächsten Tag, nimmt der Musikverein Brachttal am musikalischen Benefiz-Adventsgottesdienst in der Ev. Kirche Wenings teil. Diese Veranstaltung zugunsten der Aktion "Hilfe für Andreas Hofmann" findet ab 18:00 Uhr, im Anschluss an die große Typisierungsaktion in Wenings, statt. Das Programm wird gestaltet vom Gemischten Chor und dem Kinderchor des Gesangvereins 1843 Wenings e.V., dem Projektchor der Konfirmanden 2010/11 aus Wenings und Merkenfritz und einer Abordnung des Musikvereins Brachttal. Im Rahmen seines eigenen Adventskonzertes in Spielberg hat der MVB auch eine Spendenbox für die "Hilfe für Andreas" bereitstehen und wird die gesammelten Gelder am Sonntag in Wenings übergeben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Babyboom beim Musikverein

Es wird behauptet, dass beim Musikverein Brachttal ein Storch sein Nest auf dem Vereinsheim gebaut hat - da muss wohl etwas wahres dran sein, die erste Babylieferung ist eingetroffen: Wir gratulieren Manuela und Volker Heuer sehr herzlich zur Geburt ihres Stammhalters und wünschen den dreien alles Gute für die Zukunft. Außerdem freuen wir uns, dass wir am vergangenen Samstag auf der Hochzeit von Steffi und Daniel Egold musizieren durften und gratulieren auch hier sehr herzlich. Gleich im Anschluss ging es an diesem Tag weiter auf den Hellsteiner Weihnachtsmarkt. Von einer kleinen Auswahl des Orchesters erklangen bekannte Weihnachtslieder und am Stand des Musikverein Brachttal konnte man leckere Crêpes und heiße Getränke verzehren.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Adventskonzert 2010

Musikverein Brachttal lädt Sie herzlich ein zum Adventskonzert am 18. Dezember 2010 in der evangelischen Kirche in Spielberg. Die Musiker und Musikerinnen des Stamm- und Jugendorchesters haben weihnachtliche und festliche Melodien passend zur Jahreszeit für Sie einstudiert. Es erklingen traditionelle Weihnachtslieder wie "Winterwonderland", "Tochter Zion" von Georg Friedrich Händel und Highlights aus "Jesus Christ Superstar", ein modernes Musical von Andrew Lloyd Webber. Dies und einiges mehr wird Sie verzaubern in der klangvollen Atmosphäre des größten evangelischen Gotteshauses der Gemeinde Brachttal.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HOCHSEIL-AUSFLUG DES MVB 2009
Teilnahme kann beim Schnuppertag des MVB am 17.05.2009 gewonnen werden.
Nach dem unvergessenen Kanu–Adventure 2008 führen die Jugend- und Ausbildungsleiter des Musikverein Brachttal in diesem Jahr das Hochseil – Adventure 2009 durch – den ultimativen Ausflug aller in Ausbildung befindlichen Musikerinnen und Musiker, sowie den Kindern der Aktiven. Dazu fahren sie vom Freitag, 22. Mai 2009 bis Sonntag, 24. Mai 2009 in den Schwarzwälder Hochwald im Kreis Trier-Saarburg. Dort wird in Kell am See, im dortigen Kreisjugendhaus das Quartier bezogen. Am Samstag wird die Gruppe zum nahe gelegenen Hochseilgarten laufen und sich dort nach fachkundiger Anleitung durch die Lüfte schwingen. Weiterhin ist im Rahmenprogramm geplant, das Fest anlässlich der Einweihung des Gemeindeparks und des Naturlehrpfades im nahe gelegenen Waldweiler zu besuchen. Je nachdem, welche Besetzung die aktiven Musiker beim Ausflug erreichen, wird es auf diesem Fest auch noch ein Gastspiel der Brachttaler Musiker geben. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen ab 6 Jahren sowie interessierte Erwachsene als Begleitpersonen, aus den eingangs genannten Personengruppen. Im Rahmen des Schnuppertages beim MVB, am 17. Mai 2009, hat auch in diesem Jahr wieder ein Kind die Möglichkeit, die Teilnahme an diesem Ausflug zu gewinnen. Nähere Informationen zum Ausflug erhalten Interessierte bei Jugendleiter Christian Klas, Tel. 06053/709991.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MARSCHEVENT

Da die spontane Marschprobe in Schlierbach im vergangenen Jahr solch eine positive Kritik erhalten hat, unternimmt der Musikverein Brachttal einen neuen Vorstoß in dieser Richtung und marschiert und musiziert am Samstag, 2. Mai 2009 in allen Brachttaler Ortsteilen. Wer dadurch Lust bekommt, auch ein Instrument zu erlernen, ist herzlich eingeladen zum Schnuppertag am 17. Mai 2009 in das Vereinsheim in Neuenschmidten. Genauere Infos hierfür werden noch bekannt gegeben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRÜHJAHRSPUTZ BEIM MUSIKVEREIN BRACHTTAL

Viele große und kleine Putzteufel hatten sich im Vereinsheim in Neuenschmidten eingefunden, um einen ordentlichen Frühjahrsputz zu veranstalten. Es wurden die Schränke ausgewaschen, Spinnweben entfernt, Fenster geputzt, Heizkörper gereinigt, vor dem Vereinsheim der Gully von Erde und Blättern befreit - kurz, alles was so zu einem richtigen Frühjahrputz gehört - gemacht. Nun kann das Frühjahr kommen! Der Musikverein Brachttal wünscht allen Freunden und Förderern „Frohe Ostern“.